Umspritzen von Rundleitern

Das Verbundprojekt, hat das Ziel zwischen den Mantel des Rundleiters und thermoplastischen Umspritzmaterialien einen mediendichten und festen Verbund zu erzielen. Dies soll in Abhängigkeit verschiedener praxistauglicher Vorbehandlungsmethoden und speziell modifizierten Umspritzmaterialien erfolgen. Die Untersuchungen werden mit Hilfe eines Versuchswerkzeuges durchgeführt. Entsprechend hergestellte Bauteile werden in Abhängigkeit von Bauteilstressungen mit Hilfe der Differenzdruckmessung auf ihre Dichtigkeit bewertet. Die Vorteile des Messverfahrens liegen unter anderem in der schnellen Prüfung und das die Dichtigkeit in Form von Leckraten ermittelt werden kann, sodass die Performance einer jeden Versuchsreihe effektiv auf Ihre Wirksamkeit bewertet werden kann.

Projektlaufzeit 03/2009 bis 02/2011

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Marius Fedler Leiter Vertrieb
+49 2351 1064-170

Downloads



Institut kompakt