Umspritzen von Rundleitern 2

Innerhalb dieses Verbundprojektes wird das dichte Umspritzen von Rundleitern bearbeitet. Die Ergebnisse des vorangegangenen, ersten Projektes stellen dabei die Grundlage für die weitere Versuchsplanung dar. So soll der Einsatz von umspritzten Dichtungen geprüft werden, um die Gesamtperformance von chemisch unähnlichen Materialien weiter zu steigern. Ferner sollen unter Praxisbedingungen prozessstabile Umspritzungen realisiert werden, um die Gratbildung, Verquetschung und eine optimale Nachdruckübertragung zu gewährleisten.

Projektlaufzeit: 06/2011 bis 05/2013

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Marius Fedler Leiter Vertrieb
+49 2351 1064-170

Downloads



Institut kompakt