Optische Technologien 5

Ziel ist es, die für eine Produktentwicklung von optischen Bauteilen, wie Linsen und Lichtleitern, notwendige Werkstoffdaten in Abhängigkeit von den Prozessparametern, Geometrieeinflüssen und späteren Umwelteinflüssen zu ermitteln.

Es sollen Probekörper hergestellt werden, die typische Problemstellen und Ursachen für die Abweichung von optischen Eigenschaften in Simulationsergebnissen und von realen Bauteilen beinhalten.

Hierzu sollen vorhandene Probekörpergeometrien modifiziert und Probekörper unter sowohl idealen, als auch nicht idealen Bedingungen gespritzt werden. An diesen Probekörpern können dann praxisorientierte Materialkennwerte ermittelt werden.

Durch künstliche Alterung beziehungsweise an die Einsatzbedingungen angepasste Bauteilprüfungen kann die Veränderung und deren Einfluss auf die Bauteilfunktion überprüft werden.

Laufzeit: 09/2017 bis 08/2019

Bildquelle: Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Andreas Kürten Anwendungstechnik
+49 2351 1064-101

Downloads



Institut kompakt