Duro-Verbund 2

Der Projektname steht für das feste und dichte Umspritzen von metallischen Einlegern mittels duroplastischen Kunststoffen, sowie für die Verbundhaftung zwischen Duroplasten und Thermoplasten. Das Verbundprojekt baut auf den Ergebnissen des bereits durchgeführten Projekts „Duro-Verbund“ auf, in dem der Verbund zwischen Kunststoff und Metall intensiv untersucht wurde.

Die Schwerpunkte des Anschlussprojektes „Duro-Verbund 2“ sind weitere Untersuchungen hinsichtlich der Verbesserung der Haftverbünde/Dichtigkeit durch Vorbehandlungen der Oberflächen (z.B. Haftvermittler) und der Einfluss durch Einlagerung in Fluiden (Wasser-Glykol, Öle, etc.) auf die Dichtigkeit. Für die Untersuchungen der Haftfestigkeit/Dichtigkeit zwischen Thermoplast und Duroplast soll eine geeignete Probekörpergeometrie entwickelt und realisiert werden.

Laufzeit: 05/2017 bis 10/2018

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Christian Kürten Anwendungstechnik
+49 2351 1064-102

Downloads



Institut kompakt