Fachtagung Kunststoffgalvanisierung

Datum: 11.05.2017 - 11.05.2017

Preis: € 620,00 zzgl. MwSt.

Buchungs-Nr.: 21217

Die metallische Optik und Haptik für Kunststoffbauteile liegt nach wie vor im absoluten Trend, wenn es darum geht, Hochwertigkeit und Langlebigkeit umzusetzen. Insbesondere in der Sanitär- und Automobilindustrie werden vielfach hochglanz- oder mattverchromte Elemente eingesetzt. Gleiches gilt für den Bereich der Gebrauchs- und Unterhaltungselektronik.

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid bietet in diesem Jahr wieder die Fachtagung zum Themenkomplex Kunststoffgalvanisieren an.
Neben einem Update zum aktuellen Stand der REACh-Verordnung, kurz vorm Sunset Date, werden gegenwärtige Herausforderungen in der Sanitärindustrie, Entwicklungen bei Kunststoffmaterialien und der Vorbehandlung dieser aufgezeigt. Es werden außerdem neue Designmöglichkeiten für metallisierte Dekorelemente, eine energiesparende Trocknungstechnik sowie ein Vergleich zur PVD-Technik dargestellt.

Mittwoch, 10. Mai 2017
17:00

Besichtigung des Kunststoff-Instituts

19:00

Gemütliches Beisammensein

mit Imbiss und Getränken in der Sportalm Gipfelglück

Donnerstag, 11. Mai 2017
08:30

Registrierung und Willkommenskaffee

09:00

Begrüßung

Dominik Malecha

Kunststoff-Institut Lüdenscheid

09:15

REACh / Aktueller Stand vorm Sunset Date

Dr. Malte-Matthias Zimmer

Eupoc GmbH

Im September 2017 kommt das Sunset Date für Chromtrioxid auf uns zu. Die weitere Verwendung bedarf dann einer Zulassung. Die letzten Jahre haben gerade bei dieser weit verbreiteten Substanz gezeigt, was durch REACh verursacht wird. Wie ist der Stand? Wie geht es weiter? Welche Erfahrungen wurden gemacht? Was ist REACh wirklich? Diese kontroversen Aspekte sollen offen diskutiert werden.

09:55

Chrom statt Chrom - Herausforderungen in der Sanitärindustrie

Christoph Tschaar

Hansgrohe SE

Die Chrom-Oberfläche ist aufgrund zahlreicher positiver Eigenschaften die Beschichtung der Wahl in der Sanitärbranche. Die toxischen Eigenschaften der galvanischen Verchromung führen zu einer Vielzahl an Altemativtechnologien, die sich nur selten validieren lassen. Der Vortrag beschreibt die Anforderungen einer Oberfläche im Sanitärbereich und vermittelt den aktuellen Stand zu den alternativen Verchromungsprozessen.

10:25

Kaffeepause

10:55

New polymers for enhanced process window in plating on plastics

Dr. Bernard Schrauwen

MEP Europe B.V.,

Dr. Felix A. Heinzler

BIA Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH & Co. KG

The trend towards more complex designs of electro plated parts and the reliability needed in automotive industry are reaching the limits of current polymer materials for plating on plastics. Optimization of the flowability of PC-ABS materials is shown to be possible without compromising its typical material properties. Various examples confirm a broader processing window and an improvement of the plating performance can be reached.

11:25

Cr-6-freie Vorbehandlung von ABS - Stand der Entwicklung

Dr. Werner Richtering

Atotech Deutschland GmbH

Die Verwenung von Cr(VI) in der Kunststoffvorbehandlung unterliegt in Europa ab September 2017 einer Autorisierungsverpflichtung im Rahmen der REACh Verordnung. Der Vortrag gibt einen Überblick über den Stand der Entwicklung von Cr(VI)-freien Alternativen mit dem Schwerpunkt auf permanganathlatigen Verfahren.

11:55

Kunststoffvorbehandlung ohne Chrom (VI) und ohne Mangen

Dr. Jürgen Hofinger

Bioconex GmbH

Innerhalb dieser Präsentation wird der aktuelle Entwicklungsstand einer chrom(VI)- und manganfreien Beize für ABS basierte Kunststoffteile vorgestellt.

12:25

Mittagspause

13:40

BIA Texture Chrome macht es möglich

Dr. Markus Dahlhaus

Ullrich Gutgar

BIA Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH & Co. KG

BIA Texture Chrome macht Effekte möglich, die Designer suchen, bisher aber nicht als Metalloberfläche bekommen konnten.
Diese neuartige Echtmetalloberfläche kann durchleuchtet werden, so dass eine Ambientebeleuchtung möglich ist. Auch besitzt sie, ähnlich wie gebürsteten oder geprägten Metalloberflächen, eine einzigartige Haptik. Daher vermittelt sie eine hochwertige Anmutung.

14:10

Metallisierte Dekoroberflächen neu definiert

Dirk Kieslich

Gerhardi Kunststofftechnik GmbH

Metallisierte Dekorelemente im neuen Gewand. Strukturen, Farben und Effekte für die Oberflächen von morgen!

14:40

Kaffeepause

15:10

Kondensationstrocknung mit Wärmepumpe in der Kunststoffgalvanik

Michael Richter

Harter Oberflächen- und Umwelttechnik GmbH

Temperaturangepasste Verfahren sind im Kunststoffbereich von großer Bedeutung. Die energiesparende Kondensationstrocknung mit Wärmepumpentechnik ist ein alternatives Verfahren zur herkömmlichen Heißlufttrocknung. Schonende und zugleich sichere Trocknung bei niedrigen Temperaturen mit kurzen Trocknungszeiten sind ihre wesentlichen Qualitäten.

15:40

Vergleich zwischen der PVD-Technik und Galvanik

Carl Schulz

Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Es werden die Vor- und Nachteile hinsichtlich ökologischen und ökonomischen Aspekten der PVD-Beschichtung von Kunststoffformteilen im Vergleich zur Kunststoffgalvanisierung aufgezeigt.

 

16:10

Ende der Veranstaltung





 Ja Nein

Weitere Anmeldeoptionen

 Gemütliches Beisammensein in einer Lokalität vor Ort Ich habe Interesse an einer Institutsbesichtigung

 

 Ich möchte eine Kopie der E-Mail an o.g. Adresse erhalten.

Die von Ihnen eingegebenen Daten werden vertraulich behandelt und nur für interne Zwecke verwendet. Die Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben.

Ansprechpartner

Downloads



Institut kompakt