Cluster Management Excellence

Fachtagung Innovative Oberflächentechnik

Datum: 20.09.2017 - 21.09.2017

Preis: € 840,00 zzgl. MwSt.

Buchungs-Nr.: 21617

Innovative Oberflächentechniken sind die Enabler, wenn es im Hinblick auf Industrie 4.0 um Smart products und Individualisierung / Losgröße eins geht.
Die Auswahl der optimalen Oberflächenverfahren gewinnt dabei gerade auch im Rahmen des Veränderungsprozesses Elektromobilität, Autonomes Fahren und Grüner Technologie noch mehr an Bedeutung und entscheidet elementar über die Qualität, Kosten von Bauteilen, wie auch die Robustheit der Fertigung.

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid erhebt mit seiner jährlichen Tagung den Anspruch, dies aktiv zu unterstützen und jeweils neueste Trends zu präsentieren, unbekanntere Möglichkeiten zu zeigen und aktuelle Entwicklungen mit Zukunftspotential aufzuzeigen. Vom OEMs über Material- und Technologieanbieter bis hin zum Anwender sind wieder Vorträge von Referenten aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette geplant, die Innovationen in der Oberflächentechnik präsentieren werden. Vortragsvorschläge von Ihnen nehmen wir gerne entgegen.

Am Vorabend der Fachtagung haben Sie ab 17:00 Uhr die Möglichkeit, an einer Besichtigung des Institutes teilzunehmen.
Ab 19:00 Uhr laden wir Sie zu einem Beisammensein in das Restaurant des Hotels „Sportalm Gipfelglück“ ein (im Fachtagungspreis enthalten).

Bitte vermerken Sie Ihre Teilnahme bei Ihrer Buchung.

Mittwoch, 20. September 2017
09:30

Registrierung

10:00

Begrüßung/Einführung

Jörg Günther
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

10:15

Zukunftsrelevante Designentwicklungen von Fahrzeug Interiors

Jörg Friedrich
Car Men GmbH

Zukunftsrelevante Designentwicklungen von Fahrzeug Interiors im Spannungsfeld zwischen China und Europa. Eine generelle Aufwertung der Design- und Materialqualität zeichnet sich seit einiger Zeit ab. Chinesische Hersteller haben einen deutlichen Schritt in Richtung „Interior Upgrade“ vollzogen. Europäische, koreanische und auch japanische Marken reagieren auf diese Entwicklung

10:50

Fashionbarometer

Christoph Ernst
Kunststoff Helmbrechts AG

Im Vortrag werden aktuelle Trends bezüglich Oberflächen, eingesetzten Techniken und Kombination mehrerer Techniken für die Herstellung dekorativer Teile vorgestellt auch im Hinblick auf unterschiedliche Anforderungen der einzelnen Branchen wie Automotive, Medizintechnik, Unterhaltungselektronik und Hausgeräte.

11:25

Kaffeepause

11:55

Status Quo bei der Vakuummetallisierung von Kunststoffteilen

Manfred Fuchs
Silcos GmbH

Im Vortrag wird die PVD Technologie erläutert, der Stand der Technik vorgestellt und aktuelle Serienanwendungen präsentiert. Des weiteren erfolgt eine Übersicht über neue Entwicklungen und Trends.

12:30

Laser-induzierter Transfer von PVD-Schichten zur Kennzeichnung und Funktionalisierung von Produktoberflächen

Dr. Ralph Domnick
Ara-Coatings GmbH & Co. KG

Das vakuumbasierte Beschichtungsverfahren PVD (Physical Vapor Deposition) zeichnet sich vor allem durch sehr gute Schichteigenschaften aus (z.B. sehr hohe Härte und Abriebbeständigkeit auf Werkzeugen), aber dessen Einsatz ist begrenzt auf ausgewählte Bereiche aufgrund der recht hohen Herstellkosten.
Mit der neu entwickelten Technologie des laserinduzierten Schichttransfers (ARA-LT®) ist es nun möglich, für viele Anwendungsfelder geeignete PVD-Schichten kostengünstig auf Trägerfolie aufzubringen, diese vor Ort in der Produktionskette zu integrieren und mit einem Standard-Beschriftungslaser selektiv individuelle Kennzeichnungen und Beschichtungen zu applizieren. Die Technologie selbst sowie einige Anwendungen werden vorgestellt und diskutiert.

13:05

Mittagspause

14:20

Welcome in the new world of coloring

Hendré Vos
TripleDatt B.v.b.A.

14:55

Lasertechnik für funktionale Oberflächen - Verfahren und Systeme

Dr.-Ing. Arnold Gillner
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Funktionale Oberflächen sind ein zunehmend wichtiges Thema für die Ausgestaltung eines Produktes und für seinen Markt- und Nutzungserfolg. Die Herstellung bestimmter Funktionen stellt die Fertigungstechnik jedoch häufig vor große Herausforderungen. Die Lasertechnik ist durch den Fakt, dass vor allem mittels Hochleistungs-Ultrakurzpulslasern beliebige Werkstoffe mit Sub-Mikrometer-Genauigkeit bearbeitet werden können, ein ideales Werkzeug, um optische, haptische, tribologische, elektrische und andere Funktionen auf Oberflächen zu erzeugen. Dies gelingt bei entsprechender Maschinentechnik und Prozesskette nicht nur am einzelnen Bauteil, sondern auch in der Verfahrenskette aus Werkzeugtechnik und Replikationsschritten. Im Rahmen des Vortrages werden entsprechende Verfahren und Systemtechniken präsentiert.

15:30

Kaffeepause

16:00

Projekt R.A.C.E. - Herausforderung in Bezug auf die Oberfläche

Dominik Kuttner
KTM_TECHNOLOGiES GmbH

Alexander Frank
Hennecke GmbH

Mit ihren beeindruckenden Eckdaten von 1.300 ccm Hubraum, Zweizylinder-V-Motor mit 173 PS und einer Beschleunigung von 0 auf 200 km/h in nur 7,2 Sekunden bietet das Motorrad KTM 1290 Super Duke R ein perfektes Testfeld für ambitionierte Leichtbaulösungen. Im Zuge dessen wurde in Zusammenarbeit mit Partnern der Branche ein Hochdruck-RTM-Leichtbauprozess, der den Kennzeichenträger des Naked-Bikes um 60 Prozent leichter als die Serienversion macht, entwickelt. Die Herausforderungen in Bezug auf die Oberfläche werden dabei in der folgenden Präsentation behandelt.

16:35

Der nächste Oberflächentrend: Das perfekte Unperfekte

Barbara Busse
Future+You

17:10

Geplantes Ende

Möglichkeit zur Besichtigung des
Kunststoff-Instituts Lüdenscheid

19:00

Gemütliches Beisammensein

Weiteres Netzwerken mit Imbiss und Getränken in der Sportalm Gipfelglück
in Lüdenscheid

Donnerstag, 21. September 2017
09:00

Einleitung

Jörg Günther
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

09:35

Neueste Messtechnik zur Oberflächencharakterisierung

Henrik Folkerts
BYK-Gardner GmbH

10:10

Soft-Touch & Co. – Neue Möglichkeiten der Haptikprüfung

Dr.Dieter Gruber
Polymer Competence Center Leoben GmbH

Das PCCL verfolgt mit Werkstoff-Chemikern,-Physikern und Kunststofftechnikern einen interdisziplinären Zugang um „Touch-Feel“ von Oberflächen umfassend zu erforschen und den physikalischen Hintergrund von Oberflächenanmutungen zu klären. Die Erkenntnisse werden in der Regel über Beschichtungen auf Produktoberflächen angewandt, um gezielte haptische Eindrücke und Wirkungen herbeizuführen.

10:45

Kaffeepause

11:05

Industrie 4.0 in der Oberflächenprüftechnik

Prof. Nils Reinke

11:40

Characterisation of Single and Multi Layers by Micro-Slurry-Jet-Erosion

Paul Riedel / Prof. Iwai
RUBRÖDER Int. Tr. GmbH

Für die Festigkeitsanalyse von Oberflächen wurden bisher Verfahren wie die Kavitationserosion, Reibe- und Ritztests verwendet.
Diese sind jedoch für Dünne Schichten oft nicht geeignet oder können unter
der zu untersuchenden Schicht liegende Schichten oder Substrate beschädigen
und somit die Messergebnisse beeinträchtigen.
Mittels Micro-Slurry-Jet-Erosion (MSE) lassen sich neben harten Materialien wie
DLC auch weiches Material wie Gummi charakterisieren, sowie die
Festigkeitsverteilung innerhalb von Ein- und Mehrschichtsystemen präzise
untersuchen.

12:15

Mittagspause

13:15

Bewitterungsindikatoren im degradationsbegleitenden Prüfansatz

Dr. Matthias Wanner
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Der Vortrag stellt ein Verfahren vor, das den Bewitterungsfortschritt von Beschichtungssystemen mit ausgewählten Detektionsmethoden periodisch dokumentiert. Aus der Kombination der Detektionsergebnisse kann auf die jeweils aktuell ablaufenden Degradationsmechanismen rückgeschlossen und somit eine Bewitterungsbeständigkeitsprognose bereits vor dem Auftreten makroskopisch sichtbarer Bewitterungsschäden getroffen werden

13:50

Emissionen und Oberflächen - ein komplexes Themenfeld

Carsten Großmann
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Emissionen von und aus Oberflächen sind von großer Bedeutung.
In diesem Vortrag wird einerseits die technische Relevanz als auch der Gesundheitsaspekt beleuchtet.
Bereits im Institut etablierte Techniken werden vorgestellt und ein Ausblick auf die Zukunft  wird im
Rahmen dieses Vortrages erfolgen.





 Ja Nein

Weitere Anmeldeoptionen

 Gemütliches Beisammensein in einer Lokalität vor Ort Ich habe Interesse an einer Institutsbesichtigung

 

 Ich möchte eine Kopie der E-Mail an o.g. Adresse erhalten.

Die von Ihnen eingegebenen Daten werden vertraulich behandelt und nur für interne Zwecke verwendet. Die Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben.

Ansprechpartner

Download



Institut kompakt