Cluster Management Excellence

Fachtagung "Werkzeugbeschichtung" am 14.06.2018

6 Std.AnspruchTheorie & Praxis (75 / 25)

Die Beschichtungstechnik bildet heutzutage einen zentralen Aspekt bei der Instandhaltung und der Performancesteigerung von Verarbeitungswerkzeugen. So sind moderne Beschichtungsmethoden in der Lage, durch Aufbringung funktionaler Schichten auf Werkzeugoberflächen die Effizienz von Prozessen in der Materialverarbeitung zu erhöhen und die Lebensdauer von Werkzeugen zu verlängern.
Die Auswahl einer geeigneten Beschichtungsmethode sowie des entsprechenden Schichtmaterials ist dabei essentiell für ein gewinnbringendes Ergebnis. Von Schichtwerkstoffen, die Werkzeugoberflächen vor mechanischen Einflüssen schützen, über thermische oder elektrische Barrieren, bis hin zu Schichten, die sensorische Funktionen zur Prozessüberwachung übernehmen, existiert ein großes Spektrum an Schichtmaterialien und möglichen Eigenschaften. Begleitet wird dies vom Anspruch, die gewünschte Funktionalität auf beliebigen Oberflächenstrukturen und –geometrien realisieren zu können.
Ziel der Fachtagung Werkzeugbeschichtung ist daher, einen Überblick über die verschiedenen marktgängigen Beschichtungsverfahren (CVD, PVD und Galvanik) sowie deren typische Einsatzgebiete zu liefern. Dabei steht vor allem eine Steigerung der Produktivität in der Materialverarbeitung durch eine erhöhte Verschleißfestigkeit, Belagreduzierung, passive Temperierung durch thermische Barrieren, Entformungsverbesserung und Korrosionsschutz im Vordergrund. Dies soll anhand von Praxisbeispielen und Anwendungsberichten einschlägiger Unternehmen aus der kunststoffverarbeitenden Industrie aufgezeigt werden. Eine Übersicht zum Stand der Forschung auf diesem Gebiet rundet die Tagung ab.

Donnerstag, 14. Juni 2018
08:30

Registrierung und Willkommenskaffee

09:00

Begrüßung und Einführung in die Beschichtungstechnik

Dr. Gregor Fornalczyk,
gemeinnützige KIMW Forschungs-GmbH

Die Beschichtungstechnik bietet die Möglichkeit Oberflächen durch die Aufbringung dünner Schichten zu schützen, zu funktionalisieren oder anderweitig zu veredeln, wodurch sich neue Eigenschaften generieren und Anwendungen optimieren lassen. Dieser einleitende Vortrag soll daher einen Überblick über die marktgängigen Beschichtungsverfahren bieten und dabei theoretische Grundlagen, Verfahrensbeispiele, Analytik und praktische Anwendungen umfassen.

10:25

CVD für Werkzeugstahl – Verfahren, Vorzüge und Herausforderungen

Stefan Kaufmann,
Dörrenberg Edelstahl GmbH

Der Vortrag gibt einen Einblick über den Chemical Vapeur Deposition (CVD) Prozess bei Werkzeugstählen. Es werden die Ansprüche an die zu beschichtenden Werkstoffe und deren Wärmebehandlung dargestellt. Typische CVD-Beschichtungen für Werkzeuge werden mit Anwendungsbeispielen vorgestellt.

11:00

Kaffeepause

11:30

Verschleißschutz in der Kunststoffverarbeitung – Schutz Ihrer empfindlichen Oberflächen

Ralf Stecker,
Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH

Der Vortrag behandelt die Anforderungen an strukturierte und Hochglanz-Oberflächen in Verbindung mit unterschiedlichen Schichtsystemen
– BALITHERM® PRIMEFORM
– Brilliante Vorteile und Eigenschaften
– BALIQ® TINOS und BALIQ® Cronos
– Politur und Oberfläche

12:05

PlanoTek – Effizienzsteigerung für die Kunststoffindustrie

Viktor Binder,
NovoPlan GmbH

NovoPlan ist der Beschichtungsexperte für die Kunststoffverarbeitung sowie den Werkzeug- und Formenbau.
PlanoTek Funktionsschichten für Werkzeugteile einzusetzen bedeutet:
• Schutz des Temperiersystems, auch konturnahe Kühlung
• Verschleißschutz und Entformung, auch bei hochverstärkten Kunststoffen
• Dauerhafte Verbesserung der Entformung
• Reibarme Oberflächen
• Heißgaskorrosion
• Verzugsfreie Maßkorrektur
Die Beschichtung erfolgt konturgetreu, auch in Schlitzen und Bohrungen ohne Kantenaufbau bei einer Prozesstemperatur von max. 90°C, ohne Beeinträchtigung der mechanischen Eigenschaften.

12:50

Mittagspause

14:00

Werkzeugbeschichtungen im praktischen Einsatz

Klaus Goering,
Gigaset Communications GmbH

Titannitrid-Beschichtungen als Verschleißschutz in Spritzgießwerkzeugen;
Chromnitrid-Beschichtungen zur Verbesserung der Entformung bei der Verarbeitung von TPE ;
Einsatz von thermisch isolierenden Dünnschichten (Zirkonium-/Siliziumdioxid) im Werkzeug zur Verbesserung der optischen Eigenschaften an Kunststoffteilen

14:35

Präventive Schutzmaßnahmen durch gezielte Oberflächenbeschichtung

Andreas Meyer,
Mayweg GmbH

Ausgasungen führen zur Belagsbildung in WKZ-Kavitäten.
Diese Belege führen zu erhöhten Ausschuß in der Serienproduktion.
Durch gezielte Beschichtung wird eine deutliche Reduzierung erreicht und Kosten gedämpft.

15:10

Kaffeepause

15:40

Neue Werkzeugoberflächen für ein besseres Entformungsverhalten

Frank Mumme,
gemeinnützige KIMW Forschungs-GmbH

Die gemeinnützige KIMW Forschungs-GmbH beschäftigte sich seit ihrer Gründung mit der Beschichtungstechnik als einen ihrer Forschungsschwerpunkte. Dieser Vortrag beschäftigt sich mit verschiedenen Eigenforschungsprojekten, in denen potentielle Anwendungen von keramischen Dünnschichten für die Kunststoffverarbeitung untersucht und weiterentwickelt werden. Ziel ist dabei stets die Erhöhung von Produktivität und Qualität sowie die Steigerung von Ressourcen- und Zeiteffizienz.

16:15

3D CVD: Aktuelle Forschungsergebnisse und praktische Anwendungen

Dr. Gregor Fornalczyk,
gemeinnützige KIMW Forschungs-GmbH

Die CVD-Technologie bietet eine gleichmäßige Schichtdickenverteilung auch auf geometrisch höchst anspruchsvollen Oberflächen. Diesen Vorteil auf die Beschichtung von Spritzgießwerkzeugen anzuwenden und zudem die erhofften Vorteile im Spritzgießprozess nachzuweisen, war daher die zentrale Aufgabe im Projekt „3D CVD“ (gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie), welches in den Jahren 2015 bis 2017 durchgeführt wurde. In diesem Vortrag werden Projektergebnisse präsentiert, die die Grundlage für die weiteren F&E-Tätigkeiten der KIMW-F bilden.

16:50

Schlusswort

17:00

Möglichkeit zur Besichtigung des Kunststoff-Instituts


Das könnte Sie auch interessieren





 

Wichtige Informationen, z.B. für die Verpflegung (vegetarisch, o.a.,) und andere wichtige Hinweise können gerne im Kommentarfeld (Anmerkung) hinterlegt werden.

 

 

Weitere Anmeldeoptionen

Gemütliches Beisammensein in einer Lokalität vor OrtIch habe Interesse an einer Institutsbesichtigung

 

Ich möchte eine Kopie der E-Mail an o.g. Adresse erhalten.

14.06.2018 Lüdenscheid
€ 595,00 zzgl. 7% MwSt.
Buchungsnummer: 81018

Download



Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Frank Mumme Beschichtungstechnik
+49 2351 1064-139
Array
(
    [address] => Kunststoff-Institut für die mittelständische Wirtschaft NRW GmbH, Karolinenstraße, Lüdenscheid, Deutschland
    [lat] => 51.2214233
    [lng] => 7.626014700000042
)

Kunststoff-Institut für die mittelständische Wirtschaft NRW GmbH, Karolinenstraße, Lüdenscheid, Deutschland

Lüdenscheid

Zur Routenplanung

Institut kompakt