Cluster Management Excellence

Fachtagung Haptisches Feedback & Printed Electronics am 16.+17. November 2020

9 Std.AnspruchTheorie & Praxis (75 / 25) Online Schulung buchbar

Smarte Oberflächen und Technologien sind heute entscheidende Faktoren für den Erfolg von Produkten. Moderne Oberflächen müssen funktionell sein, sollten ein hochwertiges Erscheinungsbild haben, müssen robust sein und bestenfalls bei der Bedienung ein haptisches Feedback geben. Da Bauteile mit gedruckten Leiterbahnen und integriertem haptischen Feedback immer häufiger Anwendung finden, bietet das Kunststoff-Institut Lüdenscheid diese Fachtagung an, auf der sich die Teilnehmer über neuste Entwicklungen in diesen Bereichen informieren und miteinander austauschen können. Innerhalb des Praxisworkshops werden die einzelnen Fertigungsschritte zudem live vorgestellt.

Die Tagung ist in zwei Thementage untergliedert und wird von einer Fachausstellung begleitet. Es besteht die Möglichkeit, die Tage einzeln oder im Paket zu buchen.

*10 % Rabatt für Mitgliedsfirmen

Montag, 16. November 2020
12:00

Registrierung und Begrüßungskaffee

13:00

Begrüßung / Einleitung

Laura Waltermann
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

13:10

Haptisches Feedback: Perzeptive und messtechnische Aspekte

Dr. Michael Haverkamp
bis 2019 Mitarbeiter der Ford Werke GmbH, Köln

Der Vortrag unterstreicht die Bedeutung des haptischen Feedbacks im multisensorischen Kontext der Mensch-Maschine-Interaktion. Dazu werden die wesentlichen Grundlagen der taktilen Wahrnehmung dargestellt. Die messtechnische Anforderungen für die objektive Beurteilung werden diskutiert.

14:10

Wie können Polymeraktoren haptisches Feedback erzeugen?

Dr. Daniel Haefliger
Sateco XT AG

Wir stellen das Wirkprinzip des Polymeraktors und den Stand der Industrialisierung vor. Es folgen Beispiele, wie Aktoren zur Erzeugung von Feedback und Morphing-Effekte einfach und effizient in dekorative Oberflächen integriert werden können. Schliesslich skizzieren wir Möglichkeiten zur Kombination von Polymeraktoren mit gedruckter Elektronik. Die Polymeraktoren werden in der begleitenden Fachausstellung erlebbar sein.

15:10

Kaffepause - Networking und Besuch der Fachausstellung

15:40

Haptik-Technologien und qualitative Absicherung

Anouschka Esselun, Robin Schreiber
Grewus GmbH

Angefangen mit der Einführung in aufgehangene und angebundene Systeme folgen die entsprechend korrespondierenden Haptik-Technologien und die Vorstellung der zukunftsweisenden NiceClick-Technologie, welche Kraft-Sensing und Aktuation in einem Bauteil vereint.

Zusätzlich wird die Diskrepanz zwischen der Quantifizierung/Messung und den Vorgaben in Lastenheften besprochen. Abschließend werden Lösungsansätze gezeigt, die die menschliche Wahrnehmung in die Quantifizierung von Haptik integriert.

16:10

Kaffepause - Networking und Besuch der Fachausstellung

Dr. Sebastian Spange
Innovent e.V. Technologieentwicklung Jena

Die Modifikation und Beschichtung von Oberflächen und Materialien mit antibakteriellen und antiviralen Wirkstoffen. Im Fokus Beschichtungen mittels Plasma, SolGel und Flamme. Überprüfung der Verträglichkeit und Wirkung nach medizinischen Normen.

16:35

Smart Materials für gedruckte Sensoren und haptisches Feedback

Johannes Ziegler
Fraunhofer ISC

Es werden aktuelle Entwicklungen im Bereich von gedruckten flexiblen und elastischen Leiterbahnen und Sensoren basierend auf PVDF und Silikonelastomer vorgestellt. Ebenso deren Verarbeitung mittels Siebdruck, Ink-Jet und Rolle-zu-Rolle-Beschichtung, sowie der Einsatz von magnetisch ansteuerbaren Elastomeren als haptisches Feedback.

17:15

Institutsrundgang Tag 1 (optional)

18:00

Abendveranstaltung Sportalm Gipfelglück

Dienstag, 17. November 2020
08:30

Registrierung und Begrüßungskaffee

09:00

Begrüßung / Einleitung

Dominik Malecha
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

09:05

Printed Electronics - Gegenwärtige und zukünftige Entwicklungen

Dr. Christoph Patron
COPT Zentrum

Printed Electronics hat das Potential bereits etablierte Technologien zu revolutionieren, aber auch neue Technologien zu etablieren. Trotz vieler Risiken nutzt Printed Electronics schon heute die Chancen die Zukunft neu zu gestalten. Lassen sie sich überraschen.

09:35

Inks for Advanced Printed Electronics

Frau Berit Schuster
ELANTAS Europe GmbH

Der Hauptvorteil der gedruckten Elektronik liegt in der Herstellung von elektronischen Komponenten auf unterschiedlichsten Substraten mit flexiblen Layouts. Dies wird durch den Einsatz von polymerbasierten Druckfarben realisiert. Im Rahmen dieses Vortrages wird die Vielfältigkeit der Möglichkeiten durch den Einsatz von leitfähigen und isolierenden Druckfarben, wie z.B. UV-härtende oder thermoformbare Silberdruckfarben näher erläutert.

10:05

Vergleich heißgeprägte und gedruckte Leiterbahnen

Hans-Dieter Klein
Bolta Werke GmbH

Innerhalb dieses Vortrags wir erklärt, was funktionelles Heißprägen mittels Kupferfolie ist.. Es wird die Leitfähigkeit bewertet und welche physikalischen Grenzen vorhanden sind. Welche Geometrien können geprägt werden? Wirtschaftliche Bewertung Heißprägen vs. Druck.

10:35

Kaffepause - Networking und Besuch der Fachausstellung

11:05

Inkjet-Druck von leitfähigen Strukturen - Anwendungen und Möglichkeiten

Dr. David Volk
Notion Systems GmbH

Der Vortrag stellt technische Hintergründe zum Drucken von  leitfähigen Strukturen vor. Zusätzlich werden die Anwendungen und Möglichkeiten der Inkjet-Technologie  beschrieben.

11:35

Schutz und Dekor für Sensortechnik mit Film Insert Molding

Dr. Hans-Peter Erfurt
Pröll GmbH

Bei der Folienhinterspritztechnik sind im Falle der Sensoren-Integration verschiedene Aspekte zu berücksichtigen wie z.B. Schichthaftung, Verträglichkeit,  Belastungen  auf die elektronischen Schichten . Die genaue Betrachtung der Technologie  ist erforderlich, um funktionale und dekorative Elemente mittels Siebdruck auszuführen.

12:05

Printed Electronics: opportunities in structal electronics

Dr. Margreet de Kok
Holst Centre

Holst Centre is a Research Centre on printed electronics for high end applications.
The combination of (high pressure) thermoforming and injection moulding of foil based printed electronics provides smart surfaces for automotive interiors with advanced functionalities. Human Machine Interaction with multimodal sensors and feedback by for instance optical communication will advance user interaction. Moreover weight and volume reduction and ease of integration turns this opportunity into a very attractive one.

12:35

Mittagspause - Networking und Besuch der Fachausstellung

13:45

Praxisworkshop

Im „Praxisworkshop“ können die Teilnehmer die einzelnen Fertigungsschritte von Printed Electronics Bauteilen durchlaufen. Hierbei sollen Sie selbst „Hand anlegen“ und Muster fertigen. In kleinen Gruppen, werden die Fertigungsschritte Siebdruck, Verformen und Hintespritzen sowie die Prüfungtechnik und Haptifizierung betrachtet.

16:45

Zusammenfassung und Diskussion der Workshop Ergebnisse

Laura Waltermann
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Abschließend werden die Ergebnisse aus den Workshopgruppen zusammenfassend diskutiert.

17:00

Ende der Veranstaltung

17:05

Institutsrundgang Tag 2 (optional)





 

Wichtige Informationen, z.B. für die Verpflegung (vegetarisch, o.a.,) und andere wichtige Hinweise können gerne im Kommentarfeld (Anmerkung) hinterlegt werden.

 

 

Weitere Anmeldeoptionen

Gemütliches Beisammensein in einer Lokalität vor OrtIch habe Interesse an einer Institutsbesichtigung

 

Ich möchte eine Kopie der E-Mail an o.g. Adresse erhalten.

16.11.2020 - 17.11.2020 Lüdenscheid
€ Tag 1: € 690,00* zzgl. MwSt. / Tag 2: € 890,00* zzgl. MwSt. / Bundle: € 1.190* zzgl. MwSt.
Buchungsnummer: 41520

Downloads



Ansprechpartner

Kunststoff-Institut für die mittelständische Wirtschaft NRW GmbH, Karolinenstraße, Lüdenscheid, Deutschland

Lüdenscheid

Zur Routenplanung

Institut kompakt