Cluster Management Excellence

Fachtagung „Leitfähige Kunststoffe - Thermomanagement und EMV-Abschirmung durch innovative Materialien und Technologien“

8 Std.

Über 8 Jahre Erfahrung, weit mehr als 130 untersuchte Compounds, Durchführung von Marktstudien, Untersuchungen des Zusammenspiels weiterer Füllstoffe und Additive, Datenbanken mit über 400 Werkstoffeinträgen, Implementierung von Messesystemen sowie praktische Untersuchungen an Demonstratoren und Kundenbauteilen – so die Bilanz der abgeschlossenen Verbundprojekte zu den Themen „Wärmeleitfähige Kunststoffe“ und „EMV-Abschirmung“. Die Beteiligung von mehr als 50 Unternehmen machen deutlich, wie wichtig und vielfältig diese Themen zu besetzen ist.

Branchenübergreifend, sowohl in der Automobil-, E&E, Haushaltsgeräte- und Medizinindustrie, wachsen die Anforderungen an Materialien hinsichtlich der Funktionsintegration durch kompaktere Bauweisen und neue Designkonzepte. Infolge höherer Leistungsdichten und Datenübertragungen in Elektronikkomponenten auf engstem Raum steigt der Anspruch an die Funktionalität des Werkstoffs für Gehäuseanwendungen. Die Themenbereiche Thermomanagement und EMV Abschirmung spielen dabei eine hervorgehobene Rolle, deren notwendige Eigenschaften durch den Einsatz von Kunststoffen erfüllt werden können. Das grundlegende Verständnis der Materialzusammenhänge und deren Wirkungsweisen ist die Basis, um mittels dieser Werkstoffgruppe Wärme effektiv aus Bauteilkomponenten ableiten zu können oder eine geforderte Schirmdämpfung zu erreichen.

Die Fachtagung vermittelten einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten und Chancen des Einsatzes dieser funktionellen Werkstoffgruppe mit dem Ziel, eigene Projekte im Unternehmen anzustoßen. Vorträge aus dem Bereich der Werkstofftechnik, Simulation und Prozesstechnik spiegeln das technisch Mögliche. Konkrete Anwendungsbeispiele liefern wertvolle Hinweise im Sinne von Best Practise. Die Besichtigung der Labore und Absorberhallen unseres Partner EMC Test NRW GmbH (EMV-Messungen) bieten Teilnehmern die Gelegenheit, direkt ins Gespräch zu kommen.

Der Standort Dortmund stellt zudem eine gute Ausgangsposition (Verkehrsanbindung, Zug, Hotel) dar, nach der Tagung am nächsten Tag den Besuch der K-Messe in Düsseldorf zu verbinden.

Dienstag, 18. Oktober 2022
08:15

Regristrierung und Begrüßungskaffee

09:00

Begrüßung und Einleitung in das Thema

Michael Tesch
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Branchenübergreifend, sowohl in der Automobil-, E&E, Haushaltsgeräte- und Medizinindustrie, wachsen die Anforderungen an Materialien hinsichtlich der Funktionsintegration durch kompaktere Bauweisen und neue Designkonzepte. Infolge höherer Leistungsdichten und Datenübertragungen in Elektronikkomponenten auf engstem Raum steigt der Anspruch an die Funktionalität des Werkstoffs für Gehäuseanwendungen. Die Themenbereiche Thermomanagement und EMV Abschirmung spielen dabei eine hervorgehobene Rolle, deren notwendige Eigenschaften durch den Einsatz von Kunststoffen erfüllt werden können. Das grundlegende Verständnis der Materialzusammenhänge und deren Wirkungsweisen ist die Basis, um mittels dieser Werkstoffgruppe Wärme effektiv aus Bauteilkomponenten ableiten zu können oder eine geforderte Schirmdämpfung zu erreichen.
Aufbauend auf den Ergebnissen der Verbundprojekte vermittelt die Fachtagung einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten und Chancen des Einsatzes dieser funktionellen Werkstoffgruppe mit dem Ziel, eigene Projekte im Unternehmen anzustoßen. Vorträge diverser Material- und Füllstoffhersteller spiegeln das technisch Mögliche. Konkrete Anwendungsbeispiele liefern wertvolle Hinweise im Sinne von Best Practise.

09:15

Unter Strom! - Leitfähige Kunststoffe clever eingesetzt

Falko Pithan
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Die Beteiligung von mehr als 50 Unternehmen innerhalb sogenannter Verbundprojekte am Kunststoff-Institut Lüdenscheid zu den Themen EMV und Wärmeleitfähige Kunststoffe zeigen einmal mehr, wie wichtig und vielfältig diese Themen zu besetzen sind. Falko Pithan berichtet über die Herangehensweise, die wichtigsten Erkenntnisse, über konkrete Ergebnisse und Zusammenhänge aus den Projekten „Wärmeleitfähige Kunststoffe“, sowie über neue Herausforderungen und Chancen für die Branche, den Werkstoff Kunststoff zielgerichtet einsetzen zu können, ohne die elektische Isolationseigenschaften zu verlieren. Innerhalb des Vortrags werden Möglichkeiten aufgezeigt, die die Zuhörer in die Lage versetzen sollen, eigene Projektierungen anstoßen zu können.

09:45

Kühlen von Hochleistungsbauteilen mit Wärmeleitkunststoffen

Dr. Juster Herwig
PlastFormance GmbH

Präsentiert werden hochwärmeleitfähige, elektrisch isolierende Compounds, basierend auf der patentierten PlastFormance-Technologie zum Kühlen von Hochleistungskomponenten.
Das Besondere an den neu entwickelten Wärmeleitcompounds sind ihre hohen Füllstoffgehalte (bis zu 80 Vol.-%) sowie ihre Spritzgießbarkeit und die Möglichkeit, sie auf wirtschaftlich attraktivem Niveau anzubieten
Die Anwendung der hochwärmeleitfähigen, elektrisch isolierenden Materialien als Kühlkörper im Beleuchtungsbereich wird im Vortrag demonstriert.

10:15

Thermoplastic Elastomers with thermal or electrical conductivity

Dr. Johannes Krückel
KRAIBURG TPE GmbH & Co. KG

Füllstoffe in TPE-Compounds als Königsweg hinsichtlich des Zielkonflikts Leitfähigkeit vs. Zähigkeit?
Kraiburg wartet mit neuen Werkstoffentwicklungen auf, die die  Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten von thermisch oder erstmals auch elektrisch leitfähigen thermoplastischen Elastomeren zeigen. Darüber hinaus wird die Verarbeitung im Spritzguss- und Mehrkomponentenspritzgussverfahren diskutiert.

10:45

Kaffeepause und Networking

11:10

Pimp me up! EMV-Performance durch Materialmodellierung

Falko Pithan
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Ähnlich wie im Bereich Thermomanagement stellt sich die Situation im Kontext der Abschirmung elektromagnetischer Strahlung durch leitfähige Kunststoffe dar. Auch hier ergeben sich durch Art und Menge der Zugabe an Füll- und Faserstoffe Zusammenhänge in Bezug auf die Eigenschaften. EMV Kunststoffe können aufgrund des Leichtbaupotenzials und der Gestaltungsfreiheit einen Mehrwert im Hinblick auf den ressourcenschonenden Materialeinsatz im Vergleich zu Metallgehäusen bieten. Die Produktion von EMV Bauteilen im wirtschaftlichen Spritzgießprozess bietet für viele Unternehmen zudem eine gewinnbringende Alternative zu anderen Fertigungsverfahren. Füllstoffkombinationen z.B. mit Ruß wirken wie ein Booster, hohe Leitfähigkeitswert für eine ausreichende Abschirmung zu erreichen.

11:40

Vom Material zur Anwendung: Schirmdämpfung von Kunststoffen

Michael Kleinen
EMC Test NRW

Der Einsatz leitfähiger Kunststoffe zur Schirmung von elektromagnetischen Feldern bietet ein hohes Potential für diverse Anwendungsbereiche. Um die gewünschte Schirmwirkung zu erzielen, ist eine Bewertung geeigneter Materialien bis hin zum fertigen Gehäuse durchzuführen. Der Vortrag soll eine Übersicht möglicher Messmethoden geben und diese an Hand von Beispielen näher beschreiben.

12:20

Besichtigung der Labore und Absorberhallen unseres Partner EMC Test NRW GmbH (EMV-Messungen) inkl. Informationsaustausch

diverse
EMC Test NRW

Station 1: Absorberhalle 1 und 2
Station 2: Schirmkabinen
Station 3: Forschung und Entwicklung

13:20

Mittagspause und Networking

14:05

Anwendungen leitfähiger Kunststoffcompounds in der E-Mobilität

Volker Schroiff
Freudenberg FST GmbH

Im Rahmen des gesamten Technologie-Portfolios von Freudenberg Sealing Technologies für Kunststoffbauteile mit EMI Shielding kommt den elektrisch leitfähigen thermoplastischen Compounds eine besondere Rolle zu. Im Vortrag werden Anwendungsmöglichkeiten in der E-Mobiltät wie auch die Verarbeitungseigenschaften und deren Auswirkungen auf die Shielding Performance in verschiedenen Frequenzbereichen diskutiert.

14:35

Material selection and design for electromagnetic shielding

Pramod Ravichandran
Fibrecoat GmbH

Die Abschirmung ist eine wirksame Technik zur Verringerung und Unterdrückung der elektromagnetischen Interferenz zwischen elektronischen Schaltungen. Der Schwerpunkt dieser Präsentation liegt auf der Materialauswahl und den Konstruktionskriterien, die eine wichtige Rolle bei der Abschirmungsleistung spielen.

15:05

Kaffeepause und Networking

15:30

Analyse von EMV-Phänomenen mittels EM-Simulation

Dr. Timo Baruth
3DS Dassault System Deutschland GmbH

Der Vortrag gibt einen Überblick über die Möglichkeiten wie 3D elektromagnetische Simulationen für den Entwurf und Analyse von elektronischen Komponenten und Systemen in Bezug auf die Elektromagnetische Verträglichkeit eingesetzt werden. Dies beinhaltet zunächst eine allgemeine (Schnell-)Einführung in das Thema um anschließend anhand von Beispielen einige beispielhafte Analysemöglichkeiten aufzuzeigen.

16:00

Thermisch leitfähige Kunststoffe – Simulationsgestützte Optimierung der Füllstoffpackung

Oliver Roser
Zentrum für Wärmemanagement ZFW

Die Auswahl der thermisch und rheologisch optimalen Füllstoffpackung für thermische leitfähige Kunststoffe ist ein komplexer Prozess.

Am Zentrum für Wärmemanagement (ZFW) werden Mikrostruktursimulationen und innovative Messmethoden eingesetzt, um Materialformulierungen zielgerichtet zu entwickeln und zu optimieren. Wärmestromsimulationen und -messungen auf mikroskopischer Ebene ermöglichen einen detaillierten Einblick in die thermische Performance und das Zusammenspiel der einzelnen Füllstoffpartikel. Numerische Optimierungsalgorithmen helfen parallel, die rheologisch optimale Füllstoffzusammensetzung zu identifizieren.

16:30

Schlussbetrachtung und Zusammenfassung

Michael Tesch
Kunststoff-Institut Lüdenscheid





     

    Wichtige Informationen, z.B. für die Verpflegung (vegetarisch, o.a.,) und andere wichtige Hinweise können gerne im Kommentarfeld (Anmerkung) hinterlegt werden.

     

     

    Weitere Anmeldeoptionen

    Gemütliches Beisammensein in einer Lokalität vor OrtIch habe Interesse an einer Institutsbesichtigung

     

    Ich möchte eine Kopie der E-Mail an o.g. Adresse erhalten.

    [recaptcha]

    18.10.2022 TechnologieZentrumDortmund GmbH
    € 890,00 €
    Buchungsnummer: Veranstaltungsort: Emil-Figge-Str. 76-80,44227 Dortmund

    Download-Tipp



    Ansprechpartner

    Dipl.-Ing. Michael Tesch
    +49 2351 1064-160

    TechnologieZentrumDortmund GmbH, Emil-Figge-Straße 76-80, 44227 Dortmund, Deutschland

    TechnologieZentrumDortmund GmbH

    Zur Routenplanung

    Institut kompakt