Fachtagung industrieller Digitaldruck

6 Std.AnspruchTheorie & Praxis (75 / 25)

Der grafische Digitaldruck mit seinen Möglichkeiten entwickelt sich rasant weiter, sodass er altbewährten Druckverfahren wie dem Tampon-, Sieb- oder Offsetdruck branchenabhängig teilweise schon heute den Rang abläuft. Die Weiterentwicklung der Maschinentechnik bietet immer schnellere Druckgeschwindigkeiten bei den geforderten optischen Qualitäten. Fortschritte bei der Tintenentwicklung sorgen dafür, dass die zu bestehenden Prüfnormen, z.B. hinsichtlich Abrieb- und Chemikalienbeständigkeit, Klimawechsellagerung oder Lichtechtheit, erfüllt werden können. Des Weiteren sorgt die Entwicklung diffiziler Systeme dafür, dass zukünftig auch die Bedruckung dreidimensionaler Formteile möglich sein wird. Außerdem sorgen neue Tintensysteme mit den dazugehörigen Druckmaschinen dafür, die Digitaldrucktechnik auch für das Folienhinterspritzen einsetzbar zu machen.
Die Tagung widmet sich dem industriellen Digitaldruck für Kunststoffe, wobei Maschinen- und Tintenhersteller ihre neuen Produkte präsentieren und Arbeitsschritte entlang der Prozesskette dargestellt werden.
Der Hörer wird einen umfassenden Einblick in den Stand der Technik und Überblick zu Innovationen dieser zukunftsträchtigen Technologie erhalten.

Mittwoch, 28. November 2018
17:00

Besichtigung des Kunststoff-Instituts

19:00

Gemütliches Beisammensein

mit Imbiss und Getränken
im Hotel Sportalm Gipfelglück

Donnerstag, 29. November 2018
Donnerstag, .
08:30

Registrierung und Willkommenskaffee

09:00

Begrüßung und Einführung in die Thematik

Herr Dominik Malecha
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

09:10

Farbmanagement im industriellen Digitaldruck

Herr Oliver Kammann
K-Flow Consulting GmbH

Die industrielle Dekoration von Kunststoffartikeln im Digitaldruck bringt vor allem in Bezug auf das Farbmanagement und die Farbkommunikation wesentliche Herausforderungen im Vergleich zu traditionellen Dekorationsmethoden und Geschäftsmodellen für Maschinenhersteller, Druckdienstleister und Markeninhaber mit sich. Der Vortrag dient als Einführung in die Thematik und beleuchtet aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Einflüsse auf weitere Prozesse in der Produktlieferkette.

09:45

Customizing in industriellen Produktionsprozessen

Herr Klaus Ammann
Mankiewicz Gebr. & Co.

In heutigen Fertigungsprozessen ist Customizing nicht mehr wegzudenken. Stellen wir uns mal vor, es gäbe ein Verfahren, das kurz vor dem Versand der Ware das finale Kundendesign ermöglicht! In vorgelagerten Prozessen gibt es nur noch neutrale Bauteile (also das Design ausgeschlossen). Damit reduzieren sich an vielen Stellen die Aufwendungen und Kosten. Der gesamte Workflow wird schlanker. Gleichzeitig wird aber dem Endkunden eine höchste Verwirklichung seiner Individualisierungswünsche ermöglicht.

10:15

Kaffeepause

10:45

Enabling Surfaces - Funktionelle UV-Systeme für den Digitaldruck

Herr Dr.Christoph Hilgers
Momentive Performance Materials

Die Chemie von kratzfesten und bewitterbaren UV-Systemen für den Digitaldruck sowie deren Performance werden vorgestellt. Zudem werden unterschiedliche Möglichkeiten der Applikation mittels Digitaldruck beleuchtet und mit konventionellen Applikationsmethoden verglichen.

11:15

Die nächste Dimension des Druckens

Herr Uwe Boy
Heidelberger Druckmaschinen Vertrieb Deutschland GmbH

Heidelberg Omnifire 1000.
Die vierte Dimension, eine digitale Lösung zum direkten Bedrucken von Objekten.
Egal worauf, immer einzigartig!

11:45

MFU und Delta E: Herausforderungen an industriellen Digitaldruck

Herr Jürgen Sexauer
THIEME GmbH & Co. KG

Der Digitaldruck hält Einzug in industriellen Anwendungen. Im Gegensatz zu „herkömmlichen“ Anwendungen sind hier jedoch weitere Anforderungen hinsichtlich Verfügbarkeit, Druckqualität und Farbtreue gefordert. THIEME zeigt diese Herausforderungen auf und erläutert die Lösungswege anhand realisierter Projekte, beispielhaft für die Bereiche Folientastaturen und IML/FIM Automotive.

12:15

Mittagspause

13:30

Maßgeschneiderte Drucklösungen mit Standard Großformatdruckern

Herrn Stefan Höfs
Roland DG

Der Vortrag soll die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Grenzen von Großformatdruckern im industriellen Umfeld aufzeigen.
Es wird erläutert, wie sich durch geringfügige Modifikationen der ausgereiften Großformattechnologie sowie den Einsatz innovativer Tintentechnologien kostengünstige und zuverlässige Lösungen für die Industrie umsetzen lassen.“

14:00

Vollautomatisierung im Digitaldruck „Multi-Pass“

Herr Ramon Willendorf
DP Solutions GmbH & Co. KG

Das Ziel des Vortrags ist der Industrie eine mögliche Variante der Vollautomatisierung aufzuzeigen. Dieser Vortrag berücksichtigt neben dem Thema Digitaldruck das Datenhandling sowie die Erfassung von verschiedensten Produktionsparametern.

14:30

Vollautomatisierung im Digitaldruck "Single-Pass"

Herr Andreas Braun
FPT Project GmbH

Single-Pass, Multi-Pass: Wo ist denn der Unterschied?
Welche Schritte sind auf dem Weg zur Automatisierung notwendig?
Anhand von zwei Beispielen werden Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

15:00

Kaffeepause

15:30

Single Pass Inkjet im industriellen Umfeld

Herr Michael Morlock
mprint morlock gmbh & co. kg

Die Single Pass Inkjet Technologie im Bereich der industriellen Kennzeichnung und Dekoration bietet heute wesentlich mehr als nur die Möglichkeit variable Inhalte zu drucken.
In Verbindung mit gängigen Bildverarbeitungssystemen entstehen ungeahnte Einsatzmöglichkeiten jenseits der üblichen, bekannten Anwendungen. Anhand einiger Beispiele aus der Praxis sollen diese neuen Denkansätze vorgestellt werden.

16:00

Industrielle Möglichkeiten mit UV-Digitaldruck

Herr Peter Schopen
Fujifilm Deutschland

Vorstellung von Ansätzen zur Nutzung von UV_Digitaldruck für industrielle Anwendungen hinsichtlich Maschinentechnologie, Inks, Härtung und Automatisierung.

17:00

Ende der Veranstaltung


Das könnte Sie auch interessieren
  • 03.07.2018
    Seminar
    Lüdenscheid
    Entscheider über die richtige Auswahl von Oberflächenbehandlungsverfahren von Kunststoffen sind angesprochen. Vor- und Nachbehandlungsverfahren, Beschriftungs- und Bedruckungstechniken sowie Prüfmethoden werden behandelt und im eigenen...
    Seminar





 

Wichtige Informationen, z.B. für die Verpflegung (vegetarisch, o.a.,) und andere wichtige Hinweise können gerne im Kommentarfeld (Anmerkung) hinterlegt werden.

 

 

Weitere Anmeldeoptionen

Gemütliches Beisammensein in einer Lokalität vor OrtIch habe Interesse an einer Institutsbesichtigung

 

Ich möchte eine Kopie der E-Mail an o.g. Adresse erhalten.

29.11.2018 Lüdenscheid
€ 650,00 € zzgl. MwSt
Buchungsnummer: 21618

Downloads



Ansprechpartner

Array
(
    [address] => Kunststoff-Institut für die mittelständische Wirtschaft NRW GmbH, Karolinenstraße, Lüdenscheid, Deutschland
    [lat] => 51.2214233
    [lng] => 7.626014700000042
)

Kunststoff-Institut für die mittelständische Wirtschaft NRW GmbH, Karolinenstraße, Lüdenscheid, Deutschland

Lüdenscheid

Zur Routenplanung

Institut kompakt