Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2017 bieten wir allen Ausbildungsbetrieben unsere Ratgeber als sogenannte „Education-Edition“ zum deutlich reduzierten Preis an.

Sowohl der „Störungsratgeber für Formteilfehler an thermoplastischen Spritzgussteilen“ als auch das Set „Störungsratgeber + Praxisratgeber zur Einstellung von Spritzgießmaschinen“ ist für Berufseinsteiger der Kunststoffbranche ein nützlicher Begleiter im anstehenden Berufsalltag.

Unser Angebot gilt vom 01.08. bis 31.10.2017:

Einzelpreis „Störungsratgeber“: netto € 24,50/Stück | Sie sparen 10,00 Euro/Stück
Setpreis „Praxisratgeber + Störungsratgeber“: netto € 29,50/Set | Sie sparen 15,00 Euro/Set

Bitte beachten Sie, dass die Education Edition nur mit dem nebenstehenden Downloadformular bestellt werden kann und nicht über unseren Online-Shop!

Seien Sie von Anfang an dabei und erfahren Sie, welche Vorteile sich durch den Einsatz des Metall-Pulver-Auftrags-Verfahrens der Fa. Hermle und dem hybriden Materialeinsatz ergeben. Das Verbundprojekt „Generativer Werkzeugbau“, welches sich diesem Thema widmet startet im September.

Unternehmen die von Anfang an dabei sind, können noch Einfluss auf die Ausrichtung der geplanten Arbeiten nehmen.

Folgen Sie den nebenstehenden Querverweisen um sich ausführlicher zu informieren.

Bildquelle: Hermle Maschinenbau GmbH

Im Oktober startet das Kunststoff-Institut Lüdenscheid eine Studie, für die es nach unterschiedlichen Systemen recherchiert, Systemanbieter findet, den Entwicklungsstand hinterfragt, Anwendungsmöglichkeiten differenziert, Risiken und Chancen bewertet und die Systeme vergleicht.

Nähere Informationen und ein Anmeldeformular zur Teilnahme erhalten Sie über den nebenstehenden Download

Die Fachtagung Lichtdesign am 29. Juni 2017, dieses Jahr bereits in der 12. Auflage, war wieder ein voller Erfolg. Nach einer gemütlichen Vorabendveranstaltung stand ein ganzer Tag mit Vorträgen rund um das Thema Licht und Kunststoff auf dem Programm.
Das Spektrum war breit gefächert: Von anorganischen Leuchtstoffen über LEDs und OLEDs bis hin zu hybriden Baugruppen und Kunststoffen für die Lichttechnik sowie deren Verarbeitung. Zahlreiche Aspekte wurden behandelt und moderne Trends vorgestellt. Dies wurde ergänzt durch spannende Einblicke in brandaktuelle Fahrzeuginterior-Anwendungen und interessante Ausblicke auf zukünftige Entwicklungen des Cockpitdesigns.

Aufgrund des durchweg positiven Feedbacks von Referenten und Teilnehmern freut sich das Kunststoff-Institut bereits jetzt darauf, im Juni 2018 die nächste Fachtagung Lichtdesign 13 anzubieten

Bildquelle: ALANOD-Ocari-bsd

Ab sofort finden Sie hier eine Videoanimation die Ihnen die bisherige Historie unseres Neubaus in Zeitraffern näher bringt.

Quelle Titelbild: Architekturbüro Bernd Neuhaus

Geschäftsführer Bernd Jannack (Fa. Mayweg und Initiator der Veranstaltung, im Bild rechts) begrüßt Stefan Schmidt zur 3. Vortragsveranstaltung der Expertise Sauerland im Dortmunder Fußballstadion, dem Signal Iduna Park.
„Wir sind der Einladung sehr gerne gefolgt und haben mit 2 Vorträgen zum Thema 3-Druck und Industrie 4.0 die Veranstaltung gerne mitgestaltet“, so Geschäftsführer Stefan Schmidt.

Auf dem Stand A 5316 in Halle fünf, informiert das Kunststoff-Institut Lüdenscheid über aktuelle Oberflächenthemen, wie beispielsweise tiefschwarze Chromoptiken mittels PVD, Glas-Oberflächen, Lackieren im Werkzeug, etc. Ferner kann die Performance eigens gedruckter Elektronik anhand eines Demonstrators getestet werden.
Das Messeteam steht noch bis zum 22. Juni 2017 vor Ort für Fragen zur Verfügung.

Die Rohbauarbeiten nähern sich dem Ende und die letzte Etage ist fast fertig gestellt.
Noch vor den Sommerferien werden die Fenster installiert sein, so dass der Innenausbau zügig starten kann.

Auf dem Gemeinschaftsstand Stand 4A31 mit den Kollegen aus Villingen Schwenningen werden auf der Moulding Expo Neuigkeiten aus den Projekten RapidTooling, 3D Druck und DynaTemp vorgestellt.
Ein weiterer Schwerpunkt stellen eigen entwickelte Werkzeugbeschichtungen dar, die zur Reduzierung von Ablagerungen, Entformungsschwierigkeiten, etc. eingesetzt werden können.

Wir blicken zurück auf unsere 3. Fachtagung zum Themenkomplex Kunststoffgalvanisierung, welche auch in diesem Jahr sehr erfolgreich im Kunststoff-Institut Lüdenscheid durchgeführt wurde. Am 11. Mai 2017 durften wir über 50 Teilnehmer aus der gesamten Lieferkette rund um galvanisierte Kunststoffbauteile in unserem Hause begrüßen.
Dabei erfuhren die Teilnehmer, zu denen u.a. Beschichter, Verfahrenslieferanten, Automobilzulieferer und Automobilhersteller gehörten, den neuesten Stand über die Autorisierung von Chromtrioxid, Entwicklungsfortschritte bei alternativen Vorbehandlungen und neue Möglichkeiten und Erkenntnisse bei der Verfahrensumsetzung.

Aufgrund der positiven Resonanz, die nicht zuletzt durch die engagierten Referenten und deren erstklassigen Vorträge zustande gekommen ist, wird auch im Mai 2018 wieder eine Fachtagung Kunststoffgalvanisierung in Lüdenscheid stattfinden.

Sie möchten den nächsten Termin nicht verpassen? Dann melden Sie sich über den nebenstehenden Querverweis für unseren Newsletter an.

Bildquelle: BIA Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH & Co. KG

110 Aussteller, 12 Fachvorträge, 25 Live Demonstrationen und 4.300 qm Technik begeisterten die weit über 1.000 Besucher.

Unser besonderer Dank gilt den 110 Ausstellern aus unserem Mitgliederkreis, die hervorragend zu der gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht mit Ausstellerstimmen über die nebenstehenden Link-Tipps

Zwei spannende und erkenntnisreiche Tage, die sich mit der Nutzung des 3D-Drucks in der Produktion von Kunststoffbauteilen aber auch dem Formenbau, heute aber auch in Zukunft, beschäftigten, gingen damit vorletzte Woche zu Ende. Den hochkarätigen Referenten gelang es dabei, den Teilnehmern einen Einblick in die Möglichkeiten aber auch Herausforderungen der Nutzung des 3D-Drucks in der Kunststoffverarbeitung zu geben und in angeregten Diskussionen, auch im Rahmen der Fachausstellung und Abendveranstaltung, die angesprochenen Themen weiter mit selbigen zu vertiefen.

Bereits jetzt ist klar, dass auch im Frühsommer 2018 ein entsprechendes Forum für den 3D-Druck durch das Kunststoff-Institut Lüdenscheid angeboten wird.

…seit Donnerstag, dem 11.05.2017 laufen die Aufbauarbeiten auf Hochtouren! Zelte und Messestände werden nun aufgebaut, um den Branchentreff am kommenden Donnerstag pünktlich starten zu können.

110 Aussteller werden sich im großen Zelt und im Neubau vorbereiten um Ihnen zahlreiche Innovationen präsentieren können.

Freuen Sie sich mit uns auf einen ereignisreichen Tag!

Druckfrisch und in neuem Format präsentiert sich der neue „Störungsratgeber für Formteilfehler an thermoplastischen Spritzgussteilen“ pünktlich zu unserem Branchentreff am 18. Mai 2017.

Die überarbeitete Auflage besticht nicht nur wie gewohnt mit umfangreichem Fachwissen hinsichtlich der Fehleranalyse und deren Behebung, sondern auch mit der neuen Zweisprachigkeit. Der Ratgeber ist neu strukturiert und gegliedert und man findet neben dem deutschen Text auf der linken, direkt die englische Übersetzung auf der gegenüberliegenden rechten Seite.

Informationen zum Einführungspreis erhalten Sie zum Verkaufsstart am 18.05.2017 in unserem Online-Shop.

Anlässlich des 25-jährigen Dienstjubiläums von Thomas Eulenstein (im Bild 2. v. l.) dankten und gratulierten Herr Prof. Thienel, der vor 25 Jahren die Anstellung von Herrn Eulenstein übernommen hatte, Herr Poschmann als Aufsichtsratsvorsitzender und Vertreter seiner Vorstandskollegen und Geschäftsführerkollege Stefan Schmidt im Namen der gesamten Belegschaft.

Erneut präsentiert sich das Institut auf der Hannover Messe in Halle 2 (Research & Technology) und gibt einen aktuellen Stand aus fünf Entwicklungsprojekten.

Dies sind Ergebnisse und Bauteile aus den Projekten Oberflächenbehandlung von Kunststoffformteilen, Printed Electronics und tiefschwarze Chromoptiken mittels PVD. Ferner werden zur Herstellung schneller Spritzgussprototypen entsprechende Werkzeugeinsätze aus dem Projekt RapidTooling und deren Performance gezeigt.

Ebenso werden aktuelle Umsetzungen im Bereich wärmeleitfähiger Kunststoffe vorgestellt. Entsprechenden Werkstoffen wird künftig ein großes Potential zugestanden, da durch kleinere Bauräume und steigender LED Einsätze die Forderung nach wärmeleitfähiger und elektrisch isolierender Werkstoffe immer größer wird. Hier zeigt das Institut eigene Entwicklungen und aktuelle Marktumsetzungen mit der Firma Brose Schließsysteme GmbH & Co. Kommanditgesellschaft.

Seien Sie gespannt und besuchen auch Sie uns in Halle 2 Stand B30

Mit einem Ausstellungsstand präsentierte sich das Institut bei der Jahrestagung „go-Cluster“ im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie am 20. April 2017.

Die Tagung stand unter dem Motto „Aktuelle Trends und Zukunftsthemen aus der Clusterwelt“ und wurde vom parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Dirk Wiese (im Bild 2. v. l. ) eröffnet. Gleichzeitig gaben Staatssekretär Dirk Wiese und Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen (Bundesministerium für Bildung und Forschung), im Bild 1. v. l., den Startschuss für die erste bundesweite Clusterwoche.

Bildquelle: VDI/VDE-IT

generativ | additiv | zukunftsweisend

Der „3D-Druck“ ist in aller Munde und hat mittlerweile auch private Haushalte „erobert“. Vieles wird in den Medien über diese Thematik berichtet, es werfen sich jedoch noch einige Fragen auf…

Das Veranstaltungsprogramm sowie die Möglichkeit zur online-Anmeldung erhalten Sie über den nebenstehenden Querverweis.

Bildquelle: Canto/WildDesign

SAVE THE DATE – Die Fachtagung 3-D Druck in der Kunststoffverarbeitung findet am 3./4. Mai 2017 statt.

Die aktuelle Ausgabe unserer K-Impulse ist ab sofort online verfügbar.

Informieren Sie sich auf 16 Seiten über Nachrichten und Aktuelles aus dem Kunststoff-Institut Lüdenscheid.

Möchten Sie in Zukunft die aktuelle Ausgabe als gedruckte Version erhalten, können Sie diese über unseren Info- und Terminservice beantragen.

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid stellte am 22. und 23. März 2017 bei der 1. Jahrestagung der OptecNet die aktuellen Umsetzungen aus dem Bereich optischer Bauteile vor. Hier stand vor allem das gemeinsame Verbundprojekt mit der optence e. V. im Fokus der Gespräche.

Foto: Frau Daniela Reuter Geschäftführerin optence e. V. und Marius Fedler Kunststoff-Institut Lüdenscheid

1 10 11 12 13
Institut kompakt