Anmeldeschluss für die Eignungsprüfungsserie 2019 ist am 31.03.2019!

Besuchen Sie die Seite des Deutschen Instituts für Ringversuche für Ihr Programm über den nebenstehenden Querverweis

Registration deadline for the proficiency test series 2019 is on 31.03.2019!

Visit the website of the Deutsches Institut für Ringversuche for your program via the cross-reference

Anlässlich des 30-jährigen Dienstjubiläums von Stefan Schmidt (im Bild links) dankte und gratulierte Matthias Poschmann (im Bild rechts) Vorsitzender des Aufsichtsrates bei der Mitgliederversammlung der Trägergesellschaft Kunststoff-Institut Lüdenscheid e. V. am 28.02.2019 ganz herzlich auch im Namen seiner Vorstands- und Aufsichtsratskollegen.

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid freut sich die Schülerinnen und Schüler des „Formel 1 in der Schule“-Teams „Lichen“ bei den kommenden Landesmeisterschaften des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützen zu können. Formel 1 in der Schule ist ein multidiziplinärer, internationaler Technologie-Wettbewerb. Ziel des Wettbewerbs ist es, einen Miniatur-Rennwagen am Computer zu entwickeln, diesen zu fertigen und abschließend ins Rennen zu schicken. Teilnahmeberechtigt sind hierbei Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 19 Jahren.

Die Mitglieder des Teams „Lichen“ stammen aus Lüdenscheid, Gevelsberg und Schalksmühle und wurden anhand eines Auswahlverfahrens der SIHK ermittelt. Bei den am nächsten Wochenende anstehenden Landesmeisterschaften wird das Kunststoff-Institut das Team mit seiner langjährigen Expertise bei der Auswahl additiver Fertigungsverfahren sowie mit dreidimensional gedruckten Anbauteilen aus dem neuen Innovationszentrum für additive Fertigungstechnologien (IAF) unterstützen. Um nicht nur auf der Rennstrecke die besten Ergebnisse zu erzielen, wird sich der Bereich der Oberflächentechnik des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid außerdem bei der Ausstattung des in die Bewertung einfließenden Boxenstandes unterstützend einbringen.

Das Kunststoff-Institut wünscht dem Team „Lichen“ eine erfolgreiche Landesmeisterschaft und drückt die Daumen!

Wir bieten Ihnen zu diversen Themen regelmäßige Sprechstunden und Schnupperkurse an! Wir starten im April 2019 mit folgenden Formaten:

Förderberatung:

Sie entwickeln eine neue Idee, ein neues Produkt und suchen nach Fördermitteln und nach den richtigen Partnern. Oder suchen Sie Fördermittel für den Ausbildungsbereich? Wir begleiten Sie bei Ihrem Prozess!

Die Sprechstunde ist auf drei Termine begrenzt. Der erste Termin findet am 02. April 2019 ab 09:30 Uhr statt. Anmeldung: siehe Link.

Ausbildungsberatung:

Im Rahmen dieser Sprechstunde werden mögliche Ausbildungsberufe im Kunststoffbereich vorgestellt.  Zudem besteht die Möglichkeit der Kontaktanbahnung zu interessanten Unternehmen aus dem Netzwerk des Kunststoff-Instituts. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für Unternehmen, sich mit Auszubildenden zu vernetzen und sich über unsere neuen Ausbildungsformate und das Patenprogramm zu informieren.

Die Sprechstunde ist auf drei Termine begrenzt. Der erste Termin findet am 08. April 2019 ab 09:30 Uhr statt. Anmeldung: siehe Link.

Innovationen & Geschäftsmodellinnovationen:

Sie suchen nach neuen Geschäftsmodellen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Doch wie kommen Sie an neue Ideen? Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten auf!

Die Sprechstunde ist auf drei Termine begrenzt. Der erste Termin findet am 11. April 2019 ab 09:30 Uhr statt. Anmeldung: siehe Link.

Sprechstunde Kunststoff digital

Welche Auswirkungen haben z.B. Künstliche Intelligenz, IOT, 3-D Druck sowie Plattformen auf die Kunststoffbranche. Welche Möglichkeiten gibt es, um digitale Projekte umzusetzen!

Der erste Termin findet im Mai 2019 statt.

Weitere regelmäßige Abendevents folgen z.B. Ausbildungs-Matching, Start-up meets Kunststoff usw..

Foto: Pexels

 

 

Das Spritzgießverfahren ist ein komplexer Prozess. Die Anwender werden stetig vor neue Herausforderungen gestellt. Neue Materialen, Korrosionen, digitale Themen sowie neue Produkte erfordern eine regelmäßige Wissensauffrischung. Wir bieten Ihnen einen interessanten Service! Prüfen Sie Ihren Wissensstand mit unserem Wissenscheck!

So läuft es:

  • Sie erhalten einen individuell auf Sie und das Unternehmen abgestimmten Wissenscheck
  • Auswertung des Wissenschecks durch einen Experten des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid
  • Passgenaue Empfehlung durch den Experten, welche Weiterbildungen des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid für Sie interessant wären, um den Wissensstand aufzufrischen

Preis: Kostenlos, wenn pro Wissenscheck und Teilnehmer mindestens zwei Weiterbildungen im ersten Halbjahr 2019 gebucht werden! Preis für den Wissenscheck ohne Buchung einer Weiterbildung: 490,00 € zzgl. MwSt. und möglicher Fahrtkosten ab einer Strecke von 200 Kilometern.

Mögliche Ausbildungen und Weiterbildungen im März und April 2019: Seminarübersicht_März_April_2019

 

Am 13.02.2019 verfolgten über 80 Teilnehmer die spannenden Beiträge der Fachtagung „Materialien für Elektronik und Elektromobilität“, die seitens des österreichischen Kunststoffclusters KC in Kooperation mit dem Automobil Cluster und Mechatronik Clusters in Lenzing ausgerichtet wurde. Michael Tesch eröffnete die Tagung mit dem spannenden Beitrag „Zukunftsfeld Elektromobilität“ und berichtete über die Bedarfe der Zulieferindustrie und deren Auswirkungen auf die Branche. Im Fokus der Ausführungen stand das Thema EMV, zu dem im März 2019 am Kunststoff-Institut Lüdenscheid ein Verbundprojekt gestartet wird.

Das PTC ermöglicht Ihnen Ausbildung und Innovation aus einem Guss. Wir bieten Ihnen Formate vom ersten Schnupperkurs, um die Berufsbilder kennenzulernen, über ausbildungsbegleitende Kurse bis hin zur Möglichkeit der voll umfassenden Ausbildung.

Zukünftig wird es neben Weiterbildungs- und Ausbildungsformaten im PTC ab April 2019 auch regelmäßige Monatsformate geben (z.B. Fördermittel-, Ausbildungsberatungs- und Innovationssprechstunden sowie Netzwerkevents und Matching-Tage für die Themen Ausbildung und Innovation).

Unsere aktuellen Formate im PTC:

Verfahrensmanager für Kunststoffverarbeitung (IHK), Modul 1-4

Das Ziel des Lehrganges ist es, an- und ungelernte Mitarbeiter mit einem Basiswissen der Kunststofftechnik auf ein Niveau von ca. 70% eines ausgebildeten Verfahrensmechanikers zu qualifizieren. Der Kurs ist von der SIHK zu Hagen zertifiziert, beginnt mit einem Wissens-Check und endet mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung.

Termin: 25.02.-01.03.2019

AIQ Modul 2 „Produktentwicklung“

Das Ausbildungsprogramm AIQ® orientiert sich am Vorlesungsstoff einer Fachhochschule und richtet sich an Mitarbeiter, die im Unternehmen anspruchsvollere Aufgaben übernehmen sollen. Das AIQ®  bietet das nötige Grundlagenwissen, um z.B. den Lehrstoff einer Ausbildung zu ergänzen, oder fachfremden Personen den Quereinstieg zu ermöglichen. Das Programm gliedert sich in 5 Module, die inhaltlich aufeinander aufbauen und auch in ihrer Reihenfolge gebucht werden sollten.

 Termin: 04.03.-07.03.2019

Prüfungsvorbereitung Verfahrensmechaniker

Auszubildende im dritten Lehrjahr sollen auf ihre praktische Abschlussprüfung an der Maschine vorbereitet werden. In einer kleinen Teilnehmergruppe wird die Prüfungssituation unter Anleitung erfahrener Moderatoren simuliert. Ein Prüfling wird jeweils an einem Tag unter Anwesenheit der anderen Prüflinge intensiv „geprüft“ und bewusst der Prüfungssituation ausgesetzt, verbunden mit vielen nützlichen Tipps für die reale Prüfung.

Termin: 05.03.-07.03.2019

 

Weiterbildungstermine im März und April 2019:

Seminarübersicht_März_April_2019

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie in den nebenstehenden Querverweisen.

Der TecDay Spritzgießwerkzeug findet bei wechselnden Unternehmen statt.

Ziel der Veranstaltungen ist es, direkt in den Unternehmen mit Networking, Unternehmensrundgang und kurzen Impulsvorträgen die zukünftigen Neuerungen und deren Einfluss im Werkzeugaufbau aufzuzeigen.

Vorträge gibt es u.a. zu den Themen

–      Schnelle spritzgegossene Prototypen

–      Entformungsverbesserung durch Werkzeugbeschichtun

–      Generativer Werkzeugbau

–      Variotherme Temperierung

–      Mitarbeitergewinnung / Aus- und Weiterbildung

–      Marktspiegel Werkzeugbau

Die Termine im Februar:

  1. Februar: Deckerform Technologies GmbH, Aichach
  2. Februar: Georg Meusburger GmbH & Co. KG, Wolfurt
  3. Februar: Stolz & Seng Kunststoffspritzguss, Donaueschingen

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid bietet am 08. Mai 2019 erstmals in Berlin eine Fachtagung an.

Diese widmet sich dem Thema 3D-Druck in der Medizintechnik. Neben den Werkstoffen, Verfahren und Anlagen für die Medizintechnik wird es auch um Regularien, Forderungen von Medizinern und Best Practice Beispiele gehen.

Ab sofort steht Ihnen über dem nebenstehenden Querverweis das ausführliche Tagungsprogramm und die Möglichkeit der online-Anmeldung zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

… für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit im Jahr 2018!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches, friedvolles Weihnachtsfest, viel Ruhe und Zeit zum Entspannen und für das neue Jahr viel Gesundheit, Glück und Erfolg!

Ihr Team vom
Kunststoff-Institut Lüdenscheid

 

Am 05. und 06. Dezember 2018 unterstützte das Kunststoff-Institut die Fanuc Open House Tage mit einem Vortrag zum Thema „Spritzgießen 2020+ – Auf was sich der Formenbau & Spritzgießer einstellen muss“.
Darüber hinaus wurde das Schulungswerkzeug vom Kunststoff-Institut Südwest in der Prozesskette: variotherme Fertigung, Montage, Transport und Ablage mittels collaborativen Roboter gezeigt.

Am Freitag, dem 30.11.2018 fand im Lüdenscheider Kunststoff-Institut die erste Ausbildungsmesse speziell für die Kunststofftechnik statt.
25 Unternehmen aus der Trägergesellschaft des Kunststoff-Institutes hatten sich mit insgesamt 17 unterschiedlichen Ausbildungsberufen präsentiert.
Um der Veranstaltung einen praxisbezogenen Rahmen zu verleihen, wurden die teilnehmenden Unternehmen bewusst im Technikum zwischen Spritzgießmaschinen, Trocknern, Materialfördergeräten und Temperieranlagen positioniert.
Ferner wurden im stündlichen Rhythmus Institutsführungen durch die Laboratorien und die Technikumsräume des Institutes durchgeführt, die den interessierten Teilnehmern die vielfältige Welt der Kunststoffverarbeitung anschaulich darstellten.
Dieses Konzept würdigte auch Lüdenscheids Bürgermeister Dieter Dzewas, indem er in seiner Begrüßungsrede anmerkte, dass Schülerinnen und Schüler viel zu wenig Praxis erleben und oftmals noch nie einen Betrieb von innen gesehen haben.
Ca. 150 Besucher fanden dann auch den Weg ins Kunststoff-Institut, um sich über die Technik einerseits und über Karrierechancen andererseits zu informieren.
Torsten Urban, Bereichsleiter für Aus- und Weiterbildung nach der Messe: „wir fanden es toll, wie die Firmen sich präsentierten und mit wieviel Interesse die jungen Leute durch die Berufe stöberten. Wir werden jetzt eine Umfrage unter den Besuchern und Ausstellern durchführen, um Rückmeldung und Verbesserungsvorschläge bitten; sind uns aber sicher, dass wir dieses Ereignis im nächsten Jahr wiederholen werden.“

Prüflabore mit hohen Ansprüchen an die eigene Leistungsfähigkeit nehmen an unseren Eignungsprüfungen teil – nicht nur, weil sie es müssen, sondern weil Qualität ihnen am Herzen liegt. Dafür haben wir uns für Sie ins Zeug gelegt. Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid ist nun im Besitz der Akkreditierungsurkunde nach DIN ISO/IEC 17043 mit der Registriernummer D-EP-11274. Sie können sich die Urkunde nebst Anlage auf unserer Website herunterladen.

Die zweite Neuigkeit: Die Premiere unseres Onlinekatalogs zur Buchung Ihrer Teilnahme. Die Buchung Ihrer Versuchsprogramme war noch nie so einfach. Unser speziell zugeschnittenes, intuitives Bedienungssystem hilft Ihnen gleichermaßen, „Ihre“ Tests gezielt zu wählen oder in den unterschiedlichen Kategorien zu stöbern.

Wir sind neugierig auf Ihr Feedback!

Ihr Deutsches Institut für Ringversuche im Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Unter dem Motto discover Business 4.0 – Mittelstand trifft Digitalisierung, hat das Kunststoff-Institut Lüdenscheid am 08.11.2018 im Congress Center Essen die Veranstaltung begleitet. Über 2.500 Besucher hatten die Möglichkeit sich innerhalb von Vorträgen, Workshops und bei über 160 Ausstellern über den aktuellen Stand und die neuesten Trends und Lösungen im Bereich Digitalisierung zu informieren. Hierbei stand neben den technischen Aspekten, vielmehr die Wahl der richtigen Strategie und das Verständnis für die Thematik und praktikable Lösungen für mittelständische Unternehmen im Vordergrund.

Im Bild: Marius Fedler, Leiter Vertrieb im Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Seit Jahren steht das Kürzel KH auch für Kompetenz und Hightech in der Kunststoffindustrie und so ließ es sich Geschäftsführer Stefan Schmidt (im Bild rechts) vom Kunststoff-Institut Lüdenscheid nicht nehmen, bei den Feierlichkeiten persönlich vor Ort zu sein und CEO Axel Zuleeg zu gratulieren. In einer feierlichen Stunde wurde die Historie sehr anschaulich mit Filmen untermauert und insbesondere aus den ausländischen Werken in China und Mexiko kamen sehr originelle Glückwünsche. Mit 1700 Mitarbeitern an den unterschiedlichen Standorten, ist aus dem kleinen Familienunternehmen im kleinen Ort in Oberfranken ein Weltunternehmen geworden.

Herzlichen Glückwunsch!

Die 9. Fachtagung Folienhinterspritzen stand am 7. und 8.11.2018 im Fokus des Interesses von rund 90 Besuchern.
Innerhalb der 17 Vorträge wurden der Stand der Technik sowie Trends und Innovationen zum Thema vorgestellt.
Begleitet wurde die erfolgreiche Veranstaltung von einer Produktausstellung der Referenten.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmern und Referenten und freuen uns auf Ihren Besuch bei der nächsten Folientagung, welche am 6. und 7. November 2019 in Lüdenscheid stattfinden wird.

Bei der diesjährigen Fachtagung vom 23. – 24. Oktober 2018 „Kunststoffe automotive powertrain“ des Hanser Verlages wurden Technologietrends in konventionellen und alternativen Antrieben im Automobilsektor betrachtet. Auch das Kunststoff-Institut Lüdenscheid, Herr Stefan Hins, trug zum Thema Rapid Tooling vor.

Unser Messeteam (im Bild von links nach rechts: Alexander Paskowski, Udo Hinzpeter, Marius Fedler, Torsten Urban, Elke Dormann, Stefan Hins und Jörg Günther) steht für Sie vom 16.10.2018 bis zum 20.10.2018 auf der Fakuma in Friedrichshafen bereit.

Besuchen Sie uns in Halle A5, Stand 5312.

Wir freuen uns auf Sie!

Auch im Jahr 2019 haben Sie wieder die Möglichkeit ein Firmenportrait oder eine Werbeanzeige in unserer Fachzeitschrift K-Impulse zu buchen.

Die K-Impulse enthält Nachrichten und Aktuelles aus dem Kunststoff-Institut Lüdenscheid, interessante Fachbeiträge, Firmenportraits und Hinweise auf Projekte und Seminare. Mit inzwischen über 15.000 gedruckten Exemplaren pro Ausgabe (erscheint 2-mal im Jahr) bietet die K-Impulse für Ihr Unternehmen eine gute Marketingstrategie.

Ihr Firmenportrait …
beinhaltet eine ganzseitige, mehrfarbige Seite im Format DIN A3, die zur Vorstellung Ihres Unternehmens und Ihrer Produkte dient. Die Seite wird nach Ihren Vorgaben inhaltlich ausgestaltet. Das endgültige Setzen des Textes sowie das Positionieren der Bilder bzw. Tabellen übernehmen wir.

Ihre Werbeanzeige …
wird von Ihnen inhaltlich komplett gestaltet (Fotos, Texte etc.) und uns bzw. unserer Druckerei zur Verfügung gestellt.

Nähere Informationen finden Sie in unseren Mediadaten, die Sie nebenstehend als Download finden.

Sie kennen unsere K-Impulse noch nicht? Dann folgen Sie dem Querverweis und stöbern in unserem K-Impulse Archiv.

Wenn Sie die Fachzeitschrift regelmäßig zugeschickt bekommen möchten, können Sie dies ganz einfach über unseren neuen Infoservice beantragen.

Das Projekt Polymer Training Centre (kurz PTC) wurde am 10.10.2018 in Düsseldorf bei der NRW-Bank unter allen geförderten Projekten NRW´s seitens der DZ-Bank, der KFW bzw. der NRW.Bank geehrt und der verantwortliche Berater der Volksbank in Südwestfalen eG, Herr Michael Drüppel ausgezeichnet. Die Jury hat das Projekt in der Kategorie Kommunales/Soziale Infrastruktur besonders hervorgehoben und dessen umfangreichen und breit aufgestellten Fokus als einzigartig beschrieben.

Im Bild v. l. Geschäftsführer Stefan Schmidt, Michael Drüppel und Vorstandssprecher der Volksbank in Südwestfalen eG Karl-Michael Dommes

1 8 9 10 11 12 15
Institut kompakt