Cluster Management Excellence

Dieter Könnes vom WDR besucht das Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Im Rahmen seiner Recherchen in der Fernsehsendung „Könnes kämpft“ mit der Frage „Ersticken wir im Müll“ besuchte das Fernsehteam das Kunststoff-Institut Lüdenscheid und befragte Geschäftsführer Stefan Schmidt.

Dieter Könnes moderiert seit November 2010 die „Servicezeit“, das werktägliche Verbrauchermagazin im WDR-Fernsehen. Seitdem ist er auch regelmäßig in dem Format „Könnes kämpft“ auf Sendung und setzt sich für Zuschauer ein, die in Konflikten mit Unternehmen und Behörden alleine nicht mehr weiterwissen oder greift besondere Themen auf wie zum Beispiel das Thema Müll. Stefan Schmidt nimmt diesen Ball auf und sieht auch viel Optimierungspotenzial bei dem Einsatz von Kunststoffen. Während in der Vergangenheit fast ausschließlich auf die Funktion der Produkte aus Kunststoff geachtet wurde, muss zukünftig auch schon in der Entwicklungsphase neuer Kunststoffprodukte das Leben danach bewertet, aber auch geregelt werden. Dies ist in der Vergangenheit so konsequent nicht geschehen und muss dringend geändert werden. Beim Rundgang durch das Institut wurde gezeigt, das an vielen Stellen schon Kunststoffe mehrfach verwertet werden oder Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen im Einsatz sind, aber in der großen industriellen Anwendung sind beide Ansätze noch lange nicht.

Institut kompakt