Cluster Management Excellence

Fachtagung Additive Fertigung für die Medizintechnik in Berlin

Die additive Fertigung stellt ohne Zweifel eine Revolution für die Medizinbranche dar, da für den jeweiligen Patienten speziell zugeschnittene Lösungen erstellt werden können. Grade der individuelle Patientenbereich zur Herstellung von Prothesen, Implantaten und die Nutzung von 3D gedruckten Modellen zur besseren Vorbereitung für die Chirurgie zeigt enormes Wachstum.
So können beispielsweise Implantate und Prothesen maßgeschneidert, kostengünstig und in kürzerer Zeit hergestellt werden, da lange Anpassungen gegenüber den traditionellen Herstellverfahren entfallen. Die Daten werden unmittelbar vom 3D-Digitalmodell zum 3D-Körperanatomiemodell transferiert wodurch es möglich ist sehr komplexen geometrischen Formen herzustellen, die mit herkömmlichen Fertigungstechniken nur schwer zu fertigen sind. Beispielhaft können hier die Herstellung von 3D gedruckten Hüftgelenkspfannen, Gehör- und Zahnprothesen, etc. genannt werden. Weiteres Potential steckt im Bereich des Bioprinting mit deren Hilfe zelluläre Strukturen menschliches Gewebe (z. B.: synthetische Haut) erzeugt werden können.
Wir möchten Ihnen mit dieser Fachtagung am 12.11.2019 in Berlin das Potential der 3D Druck Technik und die rechtliche Situation für die Medizin aufzeigen, da nicht nur einfache medizinische Hilfsmittels, sondern kostengünstige, maßgeschneiderte Prothesen und Implantate hergestellt werden können.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm und die Möglichkeit zur online Anmeldung finden Sie über den nebenstehenden Querverweis.

Institut kompakt