Gut frühstücken & ein außergewöhnliches Produkt entdecken.

Lernen Sie in lockerer Umgebung die neue Software K-Advisor Touch zur Dokumentation von Werkzeugmusterungen kennen.

Den Ablauf und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie über den nebenstehenden Querverweis.

Innovative Oberflächen sind der entscheidende Faktor für Erfolg von Produkten. Moderne Oberflächen sind funktionell, haben ein hochwertiges Erscheinungsbild, müssen robust sein und eine angenehme Haptik bieten. Zukunftsorientierte, neue Materialien und Herstellverfahren gilt es aus der Entwicklung zur serienreifen Anwendbarkeit zu überführen.
Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid erhebt mit seiner jährlichen Tagung den Anspruch, den Veränderungsprozess aktiv zu unterstützen und neueste Trends zu präsentieren, noch nicht so bekannte Möglichkeiten darzustellen und aktuelle Entwicklungen mit Zukunftspotential aufzuzeigen. Von Trendanalysten und Designern sowie Material-, System- und Technologieanbietern bis hin zum Anwender sind wieder Referenten aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette vertreten und garantieren somit praxisnahe und anwendungsorientierte Fachvorträge.

Das komplette Tagungsprogramm sowie die Möglichkeit zur online Anmeldung finden Sie über den nebenstehenden Querverweis.

Sei auch Du dabei und besuche die 2. Ausbildungsmesse Kunststofftechnik im neu errichteten Polymer Training Centre (PTC) in Lüdenscheid!

Es erwarten Dich

  • 30 Ausbildungsbetriebe aus der heimischen Region
  • Vorstellung der Berufsbilder rund um den Kunststoff
  • Entscheidungshilfen Berufsausbildung, anschließendes oder begleitendes Studium
  • kurze Informationen über die Welt der Kunststoffe
  • Rundgänge durch unsere Laboratorien und Technikumsräume mit viel Praxis zum Anschauen, Anfassen und Ausprobieren

Lehrer und Eltern sind natürlich auch Willkommen. Weitere Informationen zu den Ausstellern folgen in Kürze über die nebenstehend Seite..

Mit Deiner Teilnahme hast Du übrigens die Möglichkeit an einem Gewinnspiel teilzunehmen und einen attraktiven Preis zu gewinnen.

Du suchst einen Ausbildungsplatz ab August 2019? Dann folge dem nebenstehenden Querverweis und schau in unserer Rubrik Ausbildungsplätze vorbei. Dort findest Du Ausbildungsangebote von unseren Partnern und uns.

Produkte für die Bereiche Medical & Healthcare gewinnen für die Kunststoff-Industrie zunehmend an Bedeutung. Bei beiden Bereichen handelt es sich um potentielle Wachstumsmärkte, sowohl hinsichtlich der produzierten Mengen, der qualitativen Anforderungen als auch der diversen Anwendungen. Außerdem sind sie wirtschaftlich sehr interessant.
In Summe ist die Medizintechnik eine große Herausforderung für die Hersteller.

Für Unternehmen der Kunststoffbranche bietet die Medizintechnik gute Möglichkeiten, das eigene Portfolio zu erweitern, die Marktstellung des Unternehmens im Markt zu festigen und Wachstum zu generieren.
Die zunehmende Globalisierung bietet hier weitere Vertriebsmöglichkeiten, allerdings sind auch Hürden, zum Beispiel bei einer länderspezifischen Registrierung, zu nehmen.
Hier setzt ab Oktober 2019 das Verbundprojekt “Brancheneinstieg Medical & Healthcare“ des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid an.

Die ausführliche Projektbeschreibung mit allen Projektschwerpunkten und -zielen finden Sie über den nebenstehenden Querverweis.

Der neue Newsletter ist da.

Lassen Sie sich über den nebenstehenden Link zu unserem Newsletter leiten und seien Sie gespannt, welche Neuigkeiten wir auch in diesem Monat für Sie bereithalten.

Sie möchten weitere Informationen zu den Beiträgen? Dann folgen Sie den Querverweisen im Newsletter, rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns zur persönlichen Institutsvorstellung in Lüdenscheid.

Unser Info- und Terminservice bietet Ihnen die Möglichkeit einen Termin mit uns zu vereinbaren oder auch den kostenlosen monatlichen Newsletter zu bestellen.

Im Zuge der Neueröffnung des Polymer Training Centers wurde auch der kontinuierliche Auf- und Ausbau eines Innovationszentrums für additive Fertigungstechnologien (IAF) angestoßen. So soll die in den letzten Jahren aufgebaute Expertise im Bereich der generativen Fertigungsverfahren an einem Punkt im Kunststoff-Institut Lüdenscheid gebündelt und noch besser an die Unternehmen innerhalb und außerhalb der Region weitergegeben werden.
So konnte erfolgreich neue Anlagentechnik im Innovationszentrum implementiert werden. Mit den, von der Firma FlensTech zur Verfügung gestellten, „Fusion 3 F410“ sowie „W255“ FFF-Druckern können Bauteile mit frei wählbaren Parametersätzen gefertigt werden. Aufgrund der großen Bandbreite an Materialien lassen sich von Bauteilen mit hoher Spannungs- oder Dehnungsbelastung, über Anwendungen mit geringem Biegemodul sowie hoher Duktilität und Schlagzähigkeit, bis hin zu flexiblen Baugruppen alle Anforderungen im technischen Bereich abdecken. Außerdem ist es im Kunststoff-Institut durch die Variationsmöglichkeit der Parametersätze nun möglich, neue und innovative Filamentwerkstoffe zu entwickeln sowie zu testen.

Im Bild: Nicolai Clemens vom Kunststoff-Institut Lüdenscheid und Martin Ehrhardt von der Firma FlensTech GmbH bei der Übergabe der Drucker.

„Von der Erfindung bis zur Serienreife – Material- und Technologietrends der Kunststoffbranche“ so das Motto des diesjährigen EKTT der Firma Barlog in Lindlar. Mit dabei Michael Tesch (im Bild rechts) vom Kunststoff-Institut Lüdenscheid, der zum Thema „Zukunftsfeld Elektromobilität“ die über 300 Tagungsteilnehmer auf die Herausforderungen und Chancen der Kunststoffindustrie einstimmte. Die begleitende Fachausstellung informierte das Fachpublikum über die Möglichkeiten im Lüdenscheider Kunststoff-Institut. Die gewohnt familiäre Atmosphäre dieser Veranstaltungsreihe führte zu konkreten Ergebnissen. So konnte noch während der Veranstaltungstag die Firma WIS Kunststoffe GmbH, vertreten durch Herr Daniel Römhild (im Bild links), für eine Mitgliedschaft in der Trägergesellschaft gewonnen werden.

Institut kompakt