Fachtagung Lichtdesign

Datum: 29.06.2017 - 29.06.2017

Preis: € 620,00 zzgl. MwSt.

Buchungs-Nr.: 21517

Licht verleiht dem Menschen Emotionen. Licht erfüllt unterschiedlichste Aufgaben: Es unterstützt das Auge, gibt Orientierung, dient als Warnung, beeinflusst den Bio-Rhythmus, schmückt die Umgebung und kann für funktionelle Aspekte genutzt werden. Insbesondere das Lichtdesign greift dabei tief in die Perceived Quality – die empfundene Qualität – ein. Die vielfältigen Funktionen machen sich Designer und Industrie zunutze. Die Fachtagung widmet sich dem Themenkomplex Licht & Kunststoff. Unterschiedlichste Konzepte zur Realisierung von Symbol- und Ambientebeleuchtungen, mit den dazu notwendigen Techniken sowie ihre Wirkungszusammenhänge werden dargestellt. Die Veranstaltung wird durch eine Produktausstellung der Referenten begleitet.

 

 

 

Mittwoch, 28. Juni 2017
17:00

Besichtigung des Kunststoff-Instituts

19:00

Gemütliches Beisammensein

mit Imbiss und Getränken im Hotel „Sportalm Gipfelglück“

 

 

Bitte vermerken Sie Ihre Teilnahme bei Ihrer Buchung.

Donnerstag, 29. Juni 2017
08:30

Begrüßung und Einführung in die Thematik

Dr. Angelo Librizzi,
gemeinnützige KIMW Forschungs-GmbH
Dr. Konrad Kiefer,
Kunststoff-Institut Lüdenscheid GmbH

09:15

Anorganische Leuchtstoffe – Grundlagen, Optimierung und Anwendung

Prof. Dr. Thomas Jüstel,
Fachhochschule Münster

 

Anorganische Leuchtstoffe bestimmen als zentrale Komponente in der Lichterzeugungskette von Fluoreszenzlichtquellen, wie Licht emittierenden Dioden (LED), entscheidend die Lebensdauer sowie Leistung und damit den wirtschaftlichen Erfolg dieser Lichtquellen. Da anorganische LED sehr hohe Lebensdauern und hohe Leistungsdichten aufweisen, müssen geeignete Leuchtstoffe auch diesen Anforderungen gerecht werden. D.h. die Lebensdauer sollte 30.000 Stunden oder mehr betragen, was bei einer Anregungsdichte von mehr als 1 W/mm2 eine enorme Herausforderung ist.
In dem angekündigten Vortrag werden die physikalischen Grundlagen anorganischer Leuchtstoffe umrissen. Zudem wird die Optimierung geeigneter Leuchtstoffe für LED-Lichtquellen diskutiert und die Bedeutung dieser Materialien für die Entwicklung neuer Anwendungen erläutert.

09:50

Entwicklung von Phosphor-Konversionselementen für kundenspezifische LEDs

Dr. Bert Braune,
IPACON Technology

 

Lichtkonversion durch Phosphoreist ein allgemein genutztes Prinzip in der LED-Beleuchtung. Neben der Kontrolle der Farbtemperatur erlaubt die Vielzahl neuer optimierter Phosphore aber auch die Erschliessung von Applikationen mit höheren Anforderungen an Farbqualität und Effizienz. Beispiele aus der Praxis zeigen die Optimierung von Phosphorsystemen nach Kundenanforderung.

10:25

Kaffeepause

11:00

Bring your Design to Light – OLED als funktionale Beleuchtung

Daniel Hoffmann,
OLEDWorks GmbH

 

OLEDWorks bietet bereits heute ein breites Portfolio an OLED Beleuchtungsprodukten für die Allgemeinbeleuchtung an. Aber worin liegen die besonderen Herausforderungen der OLED Technologie für einen erfolgreichen Einsatz in der funktionalen Beleuchtung heute und in der Zukunft?

11:35

Aluminium und Kunststoff – Hybridbaugruppen in lichttechnischen Anwendungen

Dr. Hans Laschefski,
ALANOD GmbH & Co. KG

In Hybridbauteilen aus Kunststoff und Aluminium lassen sich die Vorteile aus zwei Welten miteinander kombinieren. Die Freiheit der Bauteilgestaltung in Verbindung mit Wertigkeit und Haptik durch Licht emotionalisiert schafft neue Möglichkeiten. Diese sind Gegenstand des Vortrags.

12:10

Mittagspause

13:20

Optische Bauteile aus Kunststoff

Andreas Kürten,
KIMW Anwendungstechnik GmbH

Die überproportionale Zunahme von optischen Anwendungen erfordert eine massenhafte Fertigung z.B. von LED-Vorsatzlinsen und Lichtleitern. Transparente Kunststoffe und der Spritzgießprozess bieten hier viele Möglichkeiten. Der Vortrag soll aufzeigen, was zur Erschließung dieser Potentiale notwendig ist, aber auch wo die derzeitigen Einschränkungen und Grenzen sind.

13:55

Plexiglas® für kreatives Lichtdesign im Automobil

Torsten Frank,
Evonik Performance Materials GmbH

Der Vortrag beinhaltet generelle Möglichkeiten des Lichtdesigns (z.B. Oberflächenstrukturen und Volumenstreuer) und leitet über auf die neue Black&Bright Kampagne mit entsprechenden Beispielen.

14:30

Kunststoffe im Lichtdesign

Tim Hencken,
SITRAPLAS GmbH

Lichtdesign spielt eine immer größere Rolle in vielfältigen Anwendungsgebieten und erfordert optimal abgestimmte technische Kunststoffe für den gewünschten Einsatzzweck. Abgestimmte Rohstoffe und Additive beeinflussen in transparenten und transluzenten Kunststoffen maßgeblich deren Wirkung und ermöglichen innovative Kombinationen unterschiedlicher Produkteigenschaften.

15:35

Interior Upgrade: Anforderungen der Zukunft und die Auswirkungen auf die Cockpitgestaltung

Norman Starke,
Proof Technologies

Interieur Upgrade: Anforderungen der Zukunft und die Auswirkungen auf die Cockpitgestaltung
-Neue Anforderungen durch innovative Fahrzeugkonzepte
-Auswirkungen auf zukünftige Architekturen
-Funktionsintegration im Cockpit

16:10

Tag- und Nachtdesign von Bediengeräten im Fahrzeuginterieur

Yasin Sönmez,
Behr-Hella Thermocontrol GmbH

Das Lichtdesign ist ein maßgeblicher Bestandteil einer wertigen Anmutung des Fahrzeuginterieurs. Designelemente von Bediengeräten wirken nicht allein durch ihre Funktionalität, sondern ergeben vor allem durch ein abgestimmtes Tag- und Nachtdesign eine positive Gesamtwirkung. In diesem Vortrag werden anhand von Beispielen Herausforderungen und Lösungsansätze des Lichtdesigns von unterschiedlichen Designelementen von Fahrzeug-Bediengeräten gegeben.





 Ja Nein

Weitere Anmeldeoptionen

 Gemütliches Beisammensein in einer Lokalität vor Ort Ich habe Interesse an einer Institutsbesichtigung

 

 Ich möchte eine Kopie der E-Mail an o.g. Adresse erhalten.

Downloads



Institut kompakt