Fachtagung Lackieren von Kunststoffen

Datum: 14.03.2017 - 14.03.2017

Preis: € 620,00

Buchungs-Nr.: 21017

Die modernen Kunststofflacksysteme müssen neben einer optisch makellosen Oberfläche auch immer höhere Beständigkeit aufweisen. Zudem sind weitere Funktionalitäten wünschenswert wie zum Beispiel selbstreinigende oder selbstheilende Eigenschaften. Auch UV-Lacke und Chromersatzlacke gewinnen immer weiter an Volumen in der Beschichtungsbranche. Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid bietet 2017 wieder die Fachtagung zum Themenkomplex Kunststofflackierung an. Im Fokus der Tagung stehen praxisnahe und anwenderorientierte Fachvorträge die Trends und Perspektiven rund ums Design, moderne Lacksysteme, Funktionelle Beschichtungen sowie der Spezifikation und dem Zusammenspiel des Gesamtprozesses darstellen.

Montag, 13. März 2017
17:00

Besichtigung des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid

19:00

Gemütliches Beisammensein

mit Imbiss und Getränken in der Sportalm Gipfelglück

Dienstag, 14. März 2017
08:30

Registrierung und Willkommenskaffee

09:00

Begrüßung

Dominik Malecha, Patryk Brener

Kunststoff-Institut Lüdenscheid

09:10

Designtrends – Automotive vs. Consumer Electronics

Dominik Malecha

Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Innerhalb des Vortrags werden aktuelle Trends zur Dekoration oder Funktionalisierung von Kunststoffoberflächen dargestellt. Unterteilt in verschiedene Kategorien, werden
Beispiele von der IFA 2016 aus dem Bereich Gebrauchs- und Unterhaltungselektronik sowie von der Paris Motor Show 2016 aus dem Bereich Automotive präsentiert.

09:30

Der nächste Oberflächentrend: Das perfekte Unperfekte

Barbara Busse

Future+You

Die Tage der Hochglanzoberfläche sind gezählt. Hersteller
und Designer stellen neu Anforderungen an Oberflächenästhetik.
Was wird sich für Zulieferer dadurch ändern?

09:55

Brauchen wir noch neue Lackrohstoffe? Neue Polyurethane für die Kunststofflackierung

Dr. Jan Weikard

Covestro AG

Neue Lackrohstoffe sind die Antwort auf vielfältige Anforderungen, z.B. nach erhöhter Produktivität, nach mehr Nachhaltigkeit im Lackierprozess, regulatorischen Natur oder nach besseren Eigenschaften. Der Vorgang gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen.

10:25

Kaffeepause

10:55

Industrielle hybride Beschichtungen auf Kunststoffen

Dr. Rolf Danzebrink

Nanogate AG

-Was sind hybride Beschichtungen
-Applikation und Herausforderungen von hybride Beschichtungen
-Beispiele

11:25

Lackierung: Nachhaltige und wirtschaftliche Verchromungsalternative – Machbarkeit unter Serienbedingungen

Oliver Ender

Mäder Plastilack AG

Im Rahmen des Vortrages wird eine Verchromungs-Alternative durch Lackierung vorgestellt. Hierbei werden die Vor- und Nachteile der verschiedenen Alupigmente kurz bewertet und ein Lackierprozess zur Serienlackierung von Kunststoffbauteilen skizziert. Am Ende konnten Beispiele aus der Praxis benannt werden, bei denen ein solcher Lackaufbau eingesetzt wird.

11:55

Trennmittelfreie Polyurea-Lacksysteme für IMC-Anwendungen

Dr. Thomas Moch

PANADUR GmbH

Die PANADUR GmbH stellt hochreaktive, trennmittelfreie Lacksysteme auf der Basis von Polyurea für die Anwendung im IMC-Verfahren her. Gemeinsam mit Weidplas und KraussMaffei wurde in den letzten Jahren ein Lack in Pianoblack zur weltweit ersten Serienreife im Automotivebereich geführt. Im Rahmen des Vortrages werden aktuelle hochkratzfeste als auch Reflow-Systeme sowie deren Verarbeitung in der 2K- als auch 3K-Reaktionstechnologie vorgestellt und diskutiert.

12:25

Mittagessen

13:40

Scratch me if you can – Optimiertes Reflowverhalten hochglänzender Kunststofflacke

Dr. Heinz-Wilhelm Wilde

Mankiewicz Gebr. & Co. (GmbH & Co. KG)

Konventionelle hochglänzende Kunststofflacke verfügen über eine begrenzte Kratzbeständigkeit. Es wird ein System mit hoher Kratzbeständigkeit vorgestellt.

14:10

Enabling Plastics – Funktionelle Beschichtungen für Kunststoffe

Sarah Wittwer

Dr. Andreas Haeuseler

Momentive Performance Materials GmbH

Die unterschiedliche Chemie von thermischen und UV härtenden Kratzfestbeschichtungen für Kunststoffe sowie deren Performance und Applikationsprozesse werden vorgestellt. Ein Fokus wird dabei auf witterungsbeständige Anwendungen im Exterieurbereich gelegt.

14:40

Kaffeepause

15:10

Die Entwicklung der Spezifikation zur Prüfung von Lackoberflächen

Dr. Markus Berger

Imat-uve GmbH

In einem Übersichtsvortrag werden die Einflüsse auf Spezifikationen für lackierte Kunststoffbauteile im Automobilbau dargestellt. Sowohl im automobilen Interieur, als auch im Exterieur nimmt die Komplexität und Vielfalt der Spezifikationen weiter zu.

15:40

Zusammenspiel des Gesamtprozesses

Wolfgang Schaefer

FAS Freie Anwendungstechnik Schaefer

Komplexität erkennen, verstehen und richtig managen!
Dokumentation und Kenntnis aller Parameter wird aufgrund der Komplexität und der steigenden Ausbildung von Netzwerk-Gesamtprozessen immer wichtiger.

16:10

Ende der Veranstaltung





 Ja Nein

 Ich möchte eine Kopie der E-Mail an o.g. Adresse erhalten.

Ansprechpartner

Downloads



Institut kompakt